• Startseite
  • Promis
  • Rammstein-Notenbuch für mehr als 10.000 Euro versteigert: Geld geht an Hospiz

Rammstein-Notenbuch für mehr als 10.000 Euro versteigert: Geld geht an Hospiz

  • Ein Hospiz in Mecklenburg-Vorpommern muss sich etwas überlegen, um an Spenden zu kommen.
  • Also fragt eine Mitarbeiterin Rammstein um Hilfe – Frontsänger Till Lindemann kommt selbst aus Mecklenburg-Vorpommern.
  • Die Band gibt dem Hospiz ein handsigniertes Notenbuch, was daraufhin teuer versteigert wird.
Anzeige
Anzeige

Für einen guten Zweck hat die Band Rammstein einem Hospiz an der Mecklenburgischen Seenplatte ein handsigniertes Notenbuch geschenkt. Das Hospiz in Waren an der Müritz versteigerte das besondere Exemplar – und bekam ganze 10.050,51 Euro dafür, wie die „Ostsee-Zeitung“ (OZ) berichtet.

Weil das Hospiz in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie seine Veranstaltungen zum einjährigen Bestehen der DRK-Einrichtung absagen musste und so keine Möglichkeit hatte, auf diesem Weg Spenden zu sammeln, musste es sich etwas anderes überlegen. Hospizmitarbeiterin Katharina Wennmann war dann laut „OZ“ auf die Idee gekommen, Rammstein um Hilfe zu bitten – mit Erfolg. Frontsänger Till Lindemann kam selbst aus Mecklenburg-Vorpommern und schickte der Mitarbeiterin anschließend das Notenbuch, das später teuer versteigert wurde.

Von dem Geld werden auch letzte Wünsche erfüllt

Wer der glückliche Käufer ist, ist demnach unbekannt. Doch Gutes getan hat er definitiv: Der Erlös komme zu 100 Prozent dem Hospiz zugute, so Hospizleiterin Claudia Bajorat zur „OZ“. Die Krankenkassen tragen demzufolge zwar 95 Prozent der Kosten für das Hospiz, aber einen Eigenanteil in Höhe von 5 Prozent muss der DRK-Kreisverband Mecklenburgische Seenplatte als Träger selbst aufbringen – was je nach Auslastung der Einrichtung bis zu 50.000 Euro sein könnten. „Auch um letzte Wünsche der Gäste zu erfüllen, sind solche Gelder wichtig“, erklärt Claudia Bajorat der Zeitung.

RND/hsc

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen