• Startseite
  • Promis
  • „Rambo“-Kinostart: Arnold Schwarzenegger nimmt Sylvester Stallone auf den Arm

„Rambo“-Kinostart: Arnold Schwarzenegger nimmt Sylvester Stallone auf den Arm

Arnold Schwarzenegger hat viel Respekt für seine Action-Kollegen. Zum Kinostart von Sylvester Stallones neuem Film „Rambo: Last Blood“ erlaubt sich der „Terminator“ jedoch einen Scherz mit seinem Freund.

Anzeige
Anzeige

Arnold Schwarzenegger (72) ist ein schlagfertiger Typ – und das nicht nur, weil er in Filmen wie „Terminator“, „Total Recall“ oder „Predator“ bösen Buben den Garaus machte. Der Action-Star ist zudem für jeden Spaß zu haben, wie ein Video zeigt, das der einstige Bodybuilder auf Twitter postete.

Darauf ist Arnold Schwarzenegger neben einem Messer zu sehen, das sein Kollege und Freund Sylvester Stallone (73) für einen wohltätigen Zweck signiert hat. Es handelt sich offenbar um eines der Messer, die Stallone beim Dreh von „Rambo“ verwendete.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Das soll ein Messer sein?

„Das ist doch kein Messer“, stellt Schwarzenegger ungläubig fest und setzt dabei einen australischen Akzent ein. Denn: Der Spruch ist ein bekanntes Zitat aus dem Kultfilm „Crocodile Dundee – Ein Krokodil zum Küssen“. Wie die Hauptfigur des Films zieht auch Arnie im nächsten Moment ein viel größeres Messer hervor und erklärt: „DAS ist ein Messer.“

„Dieses hier haben wir beim Dreh von ‚Predator‘ verwendet“, sagt der gebürtige Österreicher, der seine Requisite ebenfalls signiert hat. Mit einem breiten Grinsen im Gesicht bemerkt er: „Es ist wohl ein kleines bisschen größer als deins, aber hey, mach dir nichts draus!“

Eigentlich wolle er Sly aber nur das Beste für den Start seines neuen Films, „Rambo: Last Blood“ wünschen, erklärt Schwarzenegger. „Ich liebe den Film und falls es ein Hit wird, kaufe ich dir zur Feier ein neues Messer.“

Anzeige

Lesen Sie auch: „Rambo 5“: Kreuzigung am Scheunentor

So frech kontert Sylvester Stallone

Anzeige

Stallone, der mit Filmen wie „Rambo“ und „Rocky“ zum Inbegriff des Comeback-Kids wurde, ließ es sich natürlich nicht nehmen, seinem alten Freund einen frechen Gruß zurückzuschicken: „Danke dir, mein Großer“, schreibt Sly auf Twitter, „Du bist ein toller Freund und ein großer Star. Aber mein Messer wird immer schärfer sein als deins!“

Lesen Sie auch: Sylvester Stallone: „Niemand wollte dieses sinnlose Baller-Spektakel“

RND/amr/spot