Ralph Siegel erholt sich von Herz-OP

Ralph Siegel bei einem Auftritt in München

Ralph Siegel bei einem Auftritt in München

Tallahassee. Ralph Siegel (74) musste sich einer Herz-OP unterziehen. Der Star-Komponist sagte der "Bild"-Zeitung, ihm sei in einem Krankenhaus in München ein Stent gesetzt worden. "Eine Arterie war verstopft. Die Operation dauerte zweieinhalb Stunden." Zum Glück sei "alles gut gegangen".

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Über die Zeit vor dem Eingriff erklärte Siegel dem Blatt: "Ich war in letzter Zeit sehr kurzatmig und hatte Wasser in der Lunge." Sein Hausarzt habe ihn ins Krankenhaus geschickt: "Dort sagte man mir, wäre ich drei Wochen später gekommen, dann wäre ich vermutlich gar nicht mehr gekommen. Dann hätte ich einen Herzinfarkt gehabt. Und den hätte ich unter Umständen nicht überlebt."

Siegel in Corona-Isolation

Von der Operation erholt sich der 74-Jährige nun in seinem Haus in Florida. Mit Ehefrau Laura (37) hat er sich dort in die Corona-Isolation zurückgezogen. Das Paar ist seit September 2018 verheiratet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/hub/spot

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen