• Startseite
  • Promis
  • „Queen of Pop“ kommt zu spät: Fan reicht Klage gegen Madonna ein

„Queen of Pop“ kommt zu spät: Fan reicht Klage gegen Madonna ein

  • Madonna erscheint öfter mal zu spät auf ihren eigenen Konzerten.
  • Deswegen wurden mehrere Shows ihrer US-Tour vorsorglich um zwei Stunden nach hinten verschoben.
  • Ein Fan aus Florida hat deswegen jetzt Klage gegen die Sängerin eingereicht.
Anzeige
Anzeige

Miami. Die Popsängerin Madonna weiß, wie man einen sagenhaften Auftritt hinlegt – und erscheint dafür auch öfter mal zu spät zu ihren eigenen Konzerten. Um ihrer Unpünktlichkeit entgegenzukommen, wurde jetzt ein Konzert in Miami um zwei Stunden nach hinten verschoben. Ein Mann aus dem US-Bundesstaat Florida hat deswegen Klage gegen die „Queen of Pop“ eingereicht, wie ABC News berichtete.

Fan bekommt Tickets nicht erstattet

Wie das amerikanische Newsportal weiter bekannt gab, hatte der Fan drei Tickets im Wert von knapp 1025 US-Dollar (etwa 927 Euro) für die „Madame X Tour“ der 61-jährigen Sängerin gekauft. Das Konzert soll am 27. Dezember um 20.30 Uhr (Ortszeit) in Miami Beach stattfinden. Zu Beginn ihrer Livetour im August war Madonna bereits zwei Stunden zu spät zu ihrem Konzert in Philadelphia erschienen, wie ABC News ebenfalls berichtete. Um der Sängerin entgegenzukommen, wurden daher alle Shows, auch die in Miami, um zwei Stunden nach hinten verschoben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Für den Fan war das für ein Konzert, das unter der Woche stattfindet, laut ABC News zu spät. Er habe versucht, die knapp 900 Euro teuren Tickets erstattet zu bekommen, jedoch ohne Erfolg.

RND/al