Queen Elizabeth II. sucht Social-Media-Chef

  • Die britische Königin ist 93, aber immer noch auf dem Stand der Dinge - auch in den sozialen Medien.
  • Der Job verlangt Diskretion und das Wissen um Risikominimierung beim Auftritt in Facebook & Co.
  • Dafür gibt es nicht nur Geld, man muss auch nicht mehr selbst kochen.
Anzeige
Anzeige

London. Die britische Queen Elizabeth II. ist zwar 93, aber ziemlich präsent: bei Terminen im ganzen Land, Treffen mit Premierminister Boris Johnson und auch auf sozialen Medien. Der Königliche Haushalt ist auf Twitter und Co aktiv, und dafür sucht er eine neue Leitung des Teams für digitale Medien.

"Es geht darum, nie stillzustehen"

"Es geht darum, nie stillzustehen und neue Wege zu finden, um die Präsenz der Queen in der Öffentlichkeit und auf der Weltbühne zu pflegen", heißt es in einer Anzeige, die der Königliche Haushalt auch im Berufsnetzwerk LinkedIn hochlud. Ganz wichtig: Die Bewerber müssen wissen, wie jegliche Risiken beim Auftritt in sozialen Medien vermieden werden können.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Der Job bringt etwa 60 000 Euro im Jahr Gehalt - und Mittagessen umsonst.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen