Legendäres Hochzeitskleid von Prinzessin Diana im Kensington-Palast zu sehen

  • Das Brautkleid von Prinzessin Diana hat eine 7,5 Meter lange Schleppe.
  • Nun ist das spektakuläre Kleidungsstück in einer Ausstellung im Kensington-Palast in London zu sehen.
  • Prinz Harry und Prinz William stellten es zur Verfügung.
Anzeige
Anzeige

London. Londoner und Besucher der britischen Hauptstadt können in den kommenden Monaten das spektakuläre Hochzeitskleid von Prinzessin Diana im Original bewundern. Das beigefarbene Kleid mit seiner mehr als 7,5 Meter langen Schleppe ist seit Donnerstag in einer Ausstellung im Londoner Kensington-Palast zu sehen, wie die Historic Royal Palaces mitteilten.

Bei Prinz Charles‘ und Dianas Hochzeit vor vier Jahrzehnten füllte das Kleid fast das gesamte Kirchenschiff der St.-Pauls-Kathedrale aus – es gilt als Kleid mit längster Schleppe der britischen königlichen Geschichte.

William und Harry stellten das Kleid zur Verfügung

Anzeige

Dianas Söhne Prinz William (38) und Prinz Harry (36) hatten sich laut einem Bericht der Nachrichtenagentur PA darauf geeinigt, das Kleidungsstück aus dem Nachlass ihrer 1997 bei einem Autounfall ums Leben gekommenen Mutter als Leihgabe zur Verfügung zu stellen.

Anzeige

Neben dem Kleid der „Königin der Herzen“, die im Juli 60 Jahre alt geworden wäre, sind im Kensington-Palast noch einige weitere besondere Kleidungsstücke der Royals – oder Prototypen davon – zu sehen. Dazu gehört auch ein Modell des Kleides, das die 2002 verstorbene Queen Mum zur Krönung getragen hatte. Die Exponate sollen bis Anfang 2022 zu sehen sein.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen