• Startseite
  • Promis
  • Prinzessin Anne über Vater Prinz Philip: „Ohne ihn wird das Leben ganz anders sein“

Prinzessin Anne über Vater Prinz Philip: „Ohne ihn wird das Leben ganz anders sein“

  • In einem Interview spricht Prinzessin Anne über ihren Vater Prinz Philip.
  • Seine einzige Tochter erzählt in dem Fernsehbeitrag, der vor Philips Tod aufgezeichnet wurde, dass ein Leben ohne ihn „ganz anders sein“ wird.
  • Auch Prinz Edward kommt zu Wort und erinnert an die besondere Verbundenheit seiner Eltern.
Anzeige
Anzeige

Die Kinder von Prinz Philip haben in einem Fernsehbeitrag für den britischen TV-Sender ITV über das Vermächtnis ihres Vaters gesprochen. In dem vor dem Tod aufgezeichneten Interview, das nun veröffentlicht wurde, sagte die 70-jährige Prinzessin Anne: „Ohne ihn wird das Leben ganz anders sein.“

Die britische Zeitung „The Evening Standard“ berichtete darüber.

„Meine Eltern waren eine fantastische Unterstützung füreinander“

Anzeige

Unter anderem erzählte die einzige Tochter des Prinzen und der Queen von seiner Stärke, sich neuen Entwicklungen anzupassen: „Er war in der Lage, mit der Art von technologischen Veränderungen Schritt zu halten, die einen großen Einfluss haben.“ Doch vor allem sei es Philip nicht um Technologie gegangen, sondern um die Menschen.

Anzeige

Auch Prinz Edward kam in dem Fernsehbeitrag zu Wort. Der 57-Jährige sprach über die Ehe seiner Eltern: „Meine Eltern waren so eine fantastische Unterstützung füreinander in all den Jahren und all den Veranstaltungen und all den Touren und Ereignissen in Übersee.“

„Jemanden zu haben, dem man sich anvertraut und über Dinge lacht, die man in der Öffentlichkeit vielleicht nicht erzählen könnte … in der Lage zu sein, das zu teilen, ist immens wichtig“, sagte der Prinz. Er werde seinen Vater „für das, was er in seinem öffentlichen Leben getan hat, für all die Organisationen, die er unterstützt und beeinflusst hat, und natürlich als meinen Vater und Ehemann meiner Mutter“ erinnern.

Anzeige

Philip hätte im Juni 100. Geburtstag gefeiert

Der Duke von Edinburgh starb am Freitagmorgen auf Schloss Windsor im Alter von 99 Jahren, wie der Buckingham-Palast in London mitteilte. Im Juni hätte er seinen 100. Geburtstag gefeiert. Der Prinz war vor einigen Wochen in einer Spezialklinik am Herzen operiert worden und hatte mehrere Wochen im Krankenhaus verbracht. Mitte März entließ man ihn nach Hause, wo er nun im Alter von 99 Jahren starb.

RND/am

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen