Prinz Philip auf Schloss Windsor beigesetzt

  • Prinz Philip ist im Rahmen einer Trauerfeier auf Schloss Windsor beigesetzt worden.
  • Der Ehemann von Queen Elizabeth II. wurde von der St.-Georgs-Kapelle in die königliche Gruft hinabgelassen.
  • Prinz Philip war vor rund einer Woche im Alter von 99 Jahren gestorben.
3:04 min
Auf Schloss Windsor westlich von London haben Queen, königliche Familie und Königreich den Ehemann der Monarchin zu Grabe getragen. Er war im Alter von 99 Jahren gestorben.  © Reuters
Anzeige
Anzeige

Windsor. Prinz Philip ist auf Schloss Windsor beigesetzt worden. Der Sarg mit den sterblichen Überresten des Ehemanns der britischen Königin Elizabeth II. wurde am Samstag während einer Trauerfeier in die königliche Gruft hinabgelassen. Der Herzog von Edinburgh, wie Philip im Vereinigten Königreich genannt wird, war am 9. April auf Schloss Windsor nahe London gestorben, er wurde 99 Jahre alt.

Die Gruft ist aber nicht die letzte Ruhestätte Philips. Nach dem Tod der Queen wird der Prinzgemahl an die Seite seiner Frau umgebettet, für die ein Grab in der kleinen König-Georg-VI.-Gedenkkapelle vorgesehen ist. Dort ruhen die engsten Angehörigen der Königin: Ihr Vater Georg VI., ihre Mutter und ihre Schwester Margaret.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen