Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Missbrauchsvorwürfe gegen Prinz Andrew: Mutmaßliches Opfer soll im April unter Eid aussagen

Virginia Roberts Giuffre muss vor Gericht gegen Prinz Andrew aussagen.

Virginia Roberts Giuffre muss vor Gericht gegen Prinz Andrew aussagen.

London. Im Missbrauchsverfahren gegen Prinz Andrew (61) sagt auch die ihn beschuldigende Virginia Giuffre unter Eid aus. Wie die Nachrichtenagentur PA am Mittwoch meldete, werden Andrews Anwälte die Frau im April befragen. Ein genaues Datum sowie der Ort wurden zunächst nicht bekannt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Giuffre wirft dem zweitältesten Sohn von Queen Elizabeth II. (95) vor, sie vor gut 20 Jahren als Minderjährige mehrfach sexuell missbraucht zu haben. Sie sei vom US-Geschäftsmann Jeffrey Epstein und dessen Ex-Partnerin Ghislaine Maxwell dazu gezwungen worden. Andrew weist die Vorwürfe strikt zurück.

Andrew soll am 10. März an einem „neutralen Ort“ in London unter Eid vor Giuffres Anwälten aussagen. Die Befragung soll laut PA zwei Tage dauern. Bis zum 28. Juli müssen sich beide Seiten entscheiden, ob sie es auf einen Zivilprozess ankommen lassen wollen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dieses Verfahren würde dann vermutlich im Herbst in New York beginnen. Auch eine außergerichtliche Einigung, für die Andrew der Klägerin mehrere Millionen Pfund zahlen müsste, ist noch möglich.

RND/dpa

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen