• Startseite
  • Promis
  • Pandemie und Partnerschaft: Ina Müller setzt auf getrennte Wohnungen

Pandemie und Partnerschaft: Ina Müller setzt auf getrennte Wohnungen

  • Ina Müller hält nichts davon, permanent zusammen zu sein.
  • Das sei „keine sexy Situation“, so die Sängerin in einem Interview.
  • Sie selbst und ihr Lebensgefährte Johannes Oerding setzten darum auf getrennte Wohnungen.
Anzeige
Anzeige

Bad Vilbel. Home-Office stellt nach Ansicht von Moderatorin und Sängerin Ina Müller („Inas Nacht“) Beziehungen oftmals auf eine harte Belastungsprobe. Permanent zusammen zu sein, sei „keine sexy Situation“, sagte die 55-Jährige dem privaten Rundfunksender Hit Radio FFH in Bad Vilbel. Getrennte Wohnungen seien deutlich besser und komfortabler.

Gleiche Stadt, zwei Wohnungen

Diesen Komfort gönnt sie sich nach eigener Darstellung mit ihrem Lebensgefährten, dem Sänger Johannes Oerding (38). „Wir sind in der gleichen Stadt. Wir treffen uns zum Spazierengehen, danach können wir zusammen zu einem nach Hause gehen, wir können aber auch jeder in die eigene Wohnung“, sagte sie.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen