• Startseite
  • Promis
  • Noah Cyrus: “An Mileys Seite groß zu werden war nicht auszuhalten”

Noah Cyrus: “An Mileys Seite groß zu werden war nicht auszuhalten”

  • Miley Cyrus’ Schwester verarbeitet ihre Kindheit in ihrem neuen Song “Young and Sad”.
  • Es geht um das Aufwachsen an der Seite ihrer berühmten Schwester.
  • Das sei oft nicht auszuhalten gewesen, sagt sie.
Anzeige
Anzeige

Unter Tränen berichtet Noah Cyrus in einer Livesession auf Instagram über ihre Kindheit und Jugend an der Seite eines der größten Kinderstars: Miley Cyrus. Als die erste “Hannah Montana”-Folge ausgestrahlt wurde, durch die Miley Cyrus weltberühmt wurde, war ihre kleine Schwester erst sechs Jahre alt – eine Kindheit ohne den Ruhm ihrer acht Jahre älteren Schwester kennt sie kaum.

Inzwischen ist Noah Cyrus selbst Sängerin und steht in der Öffentlichkeit. Auf ihrem neuen Album “The End of Everything" findet sich auch der Song “Young and Sad”, der über ihre Kindheit erzählt – und wie der Titel vermuten lässt, war die nicht immer schön. “Mit Billy Ray Cyrus als Vater und Miley Cyrus als Schwester habe ich mich oft gefühlt, als wäre ich im Schatten versteckt”, sagte sie laut “Harper’s Bazaar”.

“Young and Sad” handele davon, dass jeder ihr das Leben schwer gemacht habe – dafür, dass sie es schwer hatte, die kleine Schwester von Miley zu sein. “Ich habe mich immer als Person, für die sich niemand interessiert, gefühlt”, sagt sie, “das lag auch daran, was die Menschen zu mir gesagt haben.” Es sei kaum zu ertragen gewesen. In dem Song heißt es übersetzt: “Meine Schwester ist wie der Sonnenschein, sie bringt gutes Licht, egal, wohin sie geht. Und ich bin zu Regenwolken geboren, gesegnet in ihrem Schatten.”

Anzeige

Hasskommentare und nur als kleine Schwester von Miley wahrgenommen

Wegen ihrer berühmten Schwester war sie auch allerlei Hasskommentaren ausgesetzt – vor allem im Internet, aber auch in ihrer Schule war sie als “Hannah Montanas Schwester” bekannt und verpönt. Die Hasskommentare zusamen mit dem Eindruck, dass sie nicht gut genug sei – sowohl vom Charakter als auch vom Aussehen her – hätten sie sehr geprägt. “Ich fühle mich manchmal, als würde ich noch nicht einmal richtig atmen.”

Anzeige

Das Thema soll mit dem Song und den Erklärungen dazu aber beendet sein, erklärte die 20-Jährige. Diese Zeit und diese Gefühle seien ein Teil ihres Lebens, und es hätte einfach mal raus gemusst, sagt sie. Innerhalb der Familie allerdings versteht sich die Cyrus-Truppe: Drei der Geschwister, neben Miley und Noah noch Bruder Trace, ließen sich das gleiche Tattoo stechen – zusammen mit dem Nachnamen als Schriftzug.

RND/msk

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen