• Startseite
  • Promis
  • New Yorker Rapper Benny the Butcher bei Raubüberfall angeschossen

New Yorker Rapper Benny the Butcher bei Raubüberfall angeschossen

  • Rapper Benny the Butcher möchte gerade aus seinem Wagen aussteigen, als fünf Männer auf ihn zukommen.
  • Sie sind maskiert und wollen den Rapper ausrauben.
  • Als der Musiker seine Ketten nicht schnell genug rausrückt, wird er angeschossen.
Anzeige
Anzeige

Houston. Der New Yorker Rapper Benny the Butcher ist in Texas überfallen und angeschossen worden. Fünf Maskierte hätten den 35-Jährigen und zwei Begleiter am Parkplatz eines Walmart-Supermarkts in der Metropole Houston attackiert, als sie gerade aus ihrem Rolls Royce gestiegen seien, sagte eine Polizeisprecherin am Sonntag (Ortszeit).

Sie wollten demnach die Ketten, die der Rapper und die beiden anderen um den Hals hatten. Weil es ihnen nicht schnell genug gegangen sei, habe einer der Männer dem Musiker ins Bein geschossen.

Anzeige

Fandung eingeleitet

Benny the Butcher wurde nach dem Zwischenfall am Samstagnachmittag ins Krankenhaus eingeliefert. Er war am Sonntag in stabilem Zustand. Die Angreifer konnten fliehen, eine Fahndung wurde eingeleitet.

Benny the Butcher ist Teil des Hip-Hop-Kollektivs Griselda. Vergangene Woche veröffentlichte er sein zweites Studioalbum „Burden of Proof“. Kürzlich unterzeichnet er zudem einen Vertrag mit Roc Nation, der Managementagentur von Jay-Z.

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen