Nena-Konzert in Bad Segeberg abgesagt

  • Nena wird nicht wie geplant am 13. August in Bad Segeberg auftreten.
  • Das Konzert wird in gegenseitigem Einvernehmen abgesagt, sagt der Veranstalter.
  • Es ist die zweite Absage, nachdem Nena bei einem Konzert dazu aufrief, Hygieneregeln zu missachten.
Anzeige
Anzeige

Bad Segeberg. Nächster Schlag für Konzertgängerinnen und Konzertgänger in Bad Segeberg: Kurz nachdem das Strandkorbkonzert mit Helge Schneider abgesagt wurde, weil ihm das Bewirtungskonzept nicht zusagte, wird auch das Konzert mit Nena ausfallen. Das sagt laut „Lübecker Nachrichten“ der Veranstalter Förde Show Concept. Man habe sich in „gegenseitigem Einvernehmen“ auf eine Absage geeinigt, heißt es.

Nena hatte vor anderthalb Wochen für Schlagzeilen gesorgt, weil sie bei einem Konzert in Brandenburg das Publikum aufgefordert hatte, das Hygienekonzept zu missachten. So rief sie ihre Fans immer wieder dazu auf, ihre zugewiesenen Plätze zu verlassen und vor der Bühne gemeinsam zu tanzen. Das Konzert wurde daraufhin vor der Zugabe abgebrochen.

Anzeige

Nena-Konzert in Wetzlar ebenfalls abgesagt

Kurz darauf sagte bereits ein Veranstalter ein Konzert mit Nena in Wetzlar ab. Es sei den Veranstaltern wichtig und „bereits im Vorfeld vertraglich vereinbart“, „dass die Konzerte nicht als politische Bühne genutzt werden dürfen“, hieß es in einer Erklärung von Strandkorb Open Air. Nenas Einstellung passe nicht zum Hygiene- und Sicherheitskonzept der Konzertreihe. „Als Veranstalter distanzieren wir uns daher von den Aussagen und dem Auftreten der Künstlerin.“ Nena hatte sich im Vorfeld bereits mit der „Querdenken“-Bewegung solidarisiert und sich impfkritisch geäußert.

RND/msk

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen