• Startseite
  • Promis
  • Nackte Stars gegen nackte Stimmzettel: US-Promis erklären die Briefwahl

Nackte Stars gegen nackte Stimmzettel: US-Promis erklären die Briefwahl

  • US-Stars wie Chris Rock, Mark Ruffalo und Amy Schumer sind nackt in einem am Mittwoch veröffentlichten Video zu sehen.
  • Sie machen damit im Vorfeld der US-Präsidentschaftswahl auf das Problem der „Naked Ballots“ aufmerksam.
  • Dabei handelt es sich um Briefwahlunterlagen, die nicht ordnungsgemäß zurückgeschickt werden und deshalb ungültig sind.
Anzeige
Anzeige

Um die Briefwahl in den USA gibt es seit längerem Diskussionen, vor allem in einigen umkämpften US-Staaten wie Pennsylvania könnten sogenannte Naked Ballots (nackte Stimmzettel) den Ausgang der Präsidentschaftswahl entscheiden, fürchten Experten. Dabei handelt es sich um Wahlunterlagen, die nicht ordnungsgemäß mit einem Geheimhaltungsumschlag und einem Rückumschlag bei der Post aufgegeben werden und deshalb ungültig sind. Auf das Problem dieser Naked Ballots machen jetzt zahlreiche US-Stars wie Chris Rock, Sarah Silverman und Amy Schumer in einem Video aufmerksam – splitterfasernackt.

“Ich bin nackt”, sagt Superstar Chris Rock, und zahlreiche weitere Promis tuen es ihm gleich: “Ich weiß, was ihr denkt – ihr denkt: Ruffalo, zieh' deine Klamotten an”, sagt der Schauspieler Mark Ruffalo in dem am Mittwoch von der Organisation RepresentUs veröffentlichten Clip. Die Komikerin Sarah Silvermann, ebenfalls komplett nackt, warnt: “Wenn ihr nicht genau das tut, was ich euch sage, wird euer Stimmzettel weggeworfen!” Und Komiker Chelsea Handler stellt klar: “Naked Ballots – so etwas wollt ihr nicht haben!”

Anzeige

Auch Schauspielerin Tiffany Haddish, Model Naomi Campbell, Hollywood-Star Josh Gad, “Borat”-Darsteller Sacha Baron Cohen und This-Is-Us-Star Ryan Michelle Bathe sind in dem Video zu sehen. Auf das Problem der Naked Ballots hatte zuletzt auch Oscar-Gewinner Bradley Cooper aufmerksam gemacht und seinen Fans erklärt, wie die Briefwahl in seinem Heimatstaat Pennsylvania funktioniert.

RND/seb


  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen