• Startseite
  • Promis
  • Nach Tod von Jan Fedder: Udo Lindenberg spricht über seinen alten Freund

Udo Lindenberg über seinen Freund Jan Fedder: „Im Himmel feiern wir weiter“

  • Am 30. Dezember verstarb Schauspieler Jan Fedder im Alter von 64 Jahren.
  • Am Dienstag findet die große Trauerfeier im Hamburger Michel statt.
  • Nun hat sich sein langjähriger Freund Udo Lindenberg zu dem überraschenden Tod geäußert.
|
Anzeige
Anzeige

Hamburg. Der Tod von Jan Fedder am 30. Dezember 2019 hat viele Menschen bestürzt. Hunderte Hamburger haben sich in das Kondolenzbuch eingetragen, seine „Großstadtrevier“-Kollegen haben gemeinsame Erinnerungen in den sozialen Netzwerken gepostet und selbst die Hamburger Polizei hat mit einer rührenden Traueranzeige Abschied von der Schauspiellegende genommen.

Nun hat sich erstmals Udo Lindenberg zu dem Verlust des Hamburgers geäußert. Die beiden verband deutlich mehr als die Liebe zu ihrer Heimatstadt Hamburg: Der Sänger und der Schauspieler waren über Jahrzehnte befreundet. Lindenberg zum RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND): „Der Verlust von Jan ist sehr schmerzlich, er war ein guter Kumpel. Ich hatte ihm so gewünscht, dass er das mit der Gesundheit noch mal hinbekommt. Dass er nicht so über die Jahre immer tiefer rutscht. Der Krebs, der Sturz, das war schrecklich mit anzusehen und tat mir sehr Leid für ihn.“

Was die beiden am meisten verbunden hat? „Jan war ein Feiervogel wie ich. Wir haben uns oft auf dem Kiez gesehen, zusammen gefeiert. Mal in der Ritze, mal in einer Bar. Er war Teil unseres Freundes- und Expertenkreises.“

Anzeige

Doch Lindenberg ist sich sicher, dass die gemeinsame Reise noch nicht zu Ende ist: „Ich hab mir und meinen Fans geschworen, dass ich den Club der 100-Jährigen ansteuere. Das Udopium muss noch lange dem edlen Panik-Fan dargereicht werden. Danach, also so 2050 feiern wir im Himmel weiter – und dann auf jeden Fall mit Jan.“