Streitgerüchte: Heidi Klum und Vater Günther wieder vereint

  • Günther Klum kam nicht zur Hochzeit seiner Tochter Heidi.
  • Von privaten wie auch beruflichen Zerwürfnissen war die Rede.
  • Jetzt zeigte sich das Vater-Tochter-Gespann erstmals wieder gemeinsam.
Anzeige
Anzeige

Familienversöhnung im Hause Klum? Nachdem Günther Klum bei der Traumhochzeit seiner Tochter mit Tom Kaulitz fehlte, brodelte die Gerüchteküche. Von eisiger Stimmung zwischen Heidi und ihrem Vater war die Rede. Angeblich soll er mit der Wahl ihres Ehemannes nicht einverstanden gewesen sein. Sogar über einen beruflichen Bruch wurde spekuliert. Doch jetzt, vier Wochen nach dem Ja-Wort auf Capri, zeigte sich die Familie erstmals wieder vereint.

Am Montag castete Heidi im Münchner Olympiapark neue Mädchen für ihre Show „Germany's next Topmodel“. Zum Start der Dreharbeiten für die neue Staffel erschienen neben Ehemann Tom, der ihr nicht mehr von der Seite zu weichen scheint, auch ihre Eltern: Erna und Günther Klum. Es ist das erste Mal seit Wochen, dass sich Heidi wieder gemeinsam mit ihrem Vater zeigt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

„Es ist Heidis Show, sie ist der einzige Star“

„Ich bin für den Dreh extra nach München gekommen, um Heidi zu unterstützen und um mir auch die ersten Mädchen anzusehen“, erklärt der 74-Jährige im Interview mit der „Abendzeitung“. „Es ist Heidis Show, sie ist der einzige Star. Ich habe aber alle Verträge gemacht und werde auch wieder die besten Mädchen in meine Agentur aufnehmen“, so der Inhaber der Modelagentur „ONEeins fab Management“.

Auf Bildern bei Instagram sind Tom Kaulitz und Günther Klum gemeinsam zu sehen, unterhalten sich. Von möglichen Spannungen zwischen den beiden Männern ist dort nichts zu sehen.

Lesen Sie auch: Heidi und Tom haben geheiratet – wo war Vater Günther?

Anzeige

Tom Kaulitz schenkt Heidi Klum ein Stück der Berliner Mauer

RND/mat