• Startseite
  • Promis
  • Nach Krebserkrankung: Hollywood-Regisseur Kelly Asbury mit 60 Jahren gestorben

Nach Krebserkrankung: Hollywood-Regisseur Kelly Asbury mit 60 Jahren gestorben

  • Im Alter von 60 Jahren ist Hollywood-Regisseur Kelly Asbury (“Toy Story”) gestorben.
  • Der Filmemacher erlag einem langen Krebsleiden, wie sein Management bestätigte.
  • Asbury hatte Filmklassiker wie “Die Schöne und das Biest” (1991) inszeniert.
Anzeige
Anzeige

Mit Kassenknüllern wie “Shrek 2” (2004), dem Disney-Zeichentrickklassiker “Die Schöne und das Biest” (1991) oder “Die Schlümpfe – Das verlorene Dorf” (2017) bescherte Regisseur Kelly Asbury Millionen Menschen schöne (Kino-)Stunden. Nun erlag der Hollywood-Regisseur einem langen Krebsleiden. Er wurde 60 Jahre alt.

Sein Management bestätigt den Tod von Asbury. Er sei bereits am Freitag verstorben. “Er war einer der am meisten bewunderten und geliebten Menschen in der Branche”, erklärte Sprecherin Nancy Newhouse Porter gegenüber dem amerikanischen Onlineportal “Deadline”. Er soll an Magenkrebs erkrankt sein.

Asbury war an vielen Animations- und Comicverfilmungen beteiligt. So arbeitete er nicht nur an Tim Burtons Gruselklassiker “Nightmare Before Christmas” (1993) mit, sondern auch an einem der ersten komplett mit dem Computer animierten Blockbustern überhaupt: “Toy Story” (1995).

RND/kiel

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen