• Startseite
  • Promis
  • Nach Corona-Diagnose: Tom Hanks und Rita Wilson fühlen sich besser

Nach Corona-Diagnose: Tom Hanks und Rita Wilson fühlen sich besser

  • Vor zwei Wochen traten die ersten Symptome auf, dann kam für Tom Hanks und seine Frau die Corona-Diagnose.
  • Nun haben die beiden auf ihren Social Media-Kanälen erklärt, wie es ihnen geht.
  • Hank's Frau veröffentlichte sogar ein Video, in dem sie ein Lied rappt.
Anzeige
Anzeige

Bei Hollywood-Star Tom Hanks (63, "Forrest Gump") und seiner Frau Rita Wilson (63) geht es nach ihrer Coronavirus-Diagnose offenbar aufwärts. Das erklärte der Schauspieler auf Twitter. "Zwei Wochen nach den ersten Symptomen fühlen wir uns besser", schrieb er dort. Er rief seine Follower zudem dazu auf, Abstand voneinander zu halten. Das Virus in den Griff zu bekommen, werde "eine Weile brauchen, aber wenn wir uns umeinander kümmern, helfen, wo wir können, und einige Annehmlichkeiten aufgeben ... wird auch dies vorübergehen".

Wie fit Wilson schon wieder ist, bewies sie am Sonntag auch mit einem Instagram-Video, das sie selbst postete. Darin rappt sie zu dem Song "Hip Hop Hooray" von Naughty by Nature und schrieb daneben: "Ihr müsst es sehen, um es zu glauben."

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

In Australien unter Quarantäne

Hanks hatte am 12. März via Social Media bekannt gegeben, dass er und Wilson positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Sie befinden sich derzeit in einem Haus in Australien unter Quarantäne, nachdem sie aus dem Krankenhaus entlassen wurden. Der Hollywood-Star war zusammen mit seiner Ehefrau nach Australien gereist, um für Baz Luhrmanns (57) Elvis-Presley-Biopic zu drehen. Er soll darin Elvis-Manager Colonel Tom Parker spielen. Die Produktion des Films wurde nach Hanks' Diagnose unterbrochen.

RND/hub/spot

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen