• Startseite
  • Promis
  • Michael Jordans Basketball-Schuhe für 560.000 Dollar versteigert

Michael Jordans Basketball-Schuhe für 560.000 Dollar versteigert

  • Bei einer Auktion in New York ist ein Paar ausgelatschter Sportschuhe von Michael Jordan versteigert worden.
  • Die Sneaker brachten rund 560.000 Dollar ein.
  • Das ist das Vierfache des ursprünglichen Schätzwertes.
Anzeige
Anzeige

New York. Ein Paar ausgelatschte Turnschuhe von Michael Jordan haben bei einer Auktion in New York einen Rekordpreis erzielt. Die "Nike Air Jordan 1S"-Sneakers der Basketball-Legende wurden für 560 000 Dollar (rund 517 000 Euro) versteigert, ein Weltrekord für ein Paar Turnschuhe, wie das Auktionshaus Sotheby's am Sonntag bekannt gab. Es war fast das Vierfache des ursprünglichen Schätzpreises von 150 000 Dollar.

Der Käufer wollte nach Angaben von Sotheby's anonym bleiben. In den letzten 20 Minuten der Auktion sei der Preis hochgeschnellt, Bieter von vier Kontinenten hätten sich daran beteiligt.

1985 mit Nike entwickelt

Den bisherigen Rekordpreis für ein Paar Turnschuhe erzielte Sotheby's in New York im vorigen Jahr, als der kanadische Sammler Miles Nadal für einen "Moon Shoe" der Firma Nike, der um das Jahr 1972 gefertigt wurde, mehr als 430 000 Dollar zahlte.

Bei dem "Nike Air Jordan 1S" handelt es sich nach Angaben des Auktionshauses um den ersten Schuh, den der heute 57-Jährige Jordan 1985 gemeinsam mit Nike entwickelt hatte. Seitdem entwarfen Jordan und viele andere Sportstars weltweit immer wieder mit großem Erfolg Schuhe und andere Sportartikel.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen