• Startseite
  • Promis
  • Michael „Bully“ Herbig verrät früheres Lieblingsspielzeug

Michael „Bully“ Herbig verrät früheres Lieblingsspielzeug

Filmemacher Michael „Bully“ Herbig hat früher am liebsten Fußball gespielt. NAch der Schule habe er seine Sachen in die Ecke geschleudert und sei auf den Bolzplatz. Heute sammelt er noch die offiziellen WM-Bälle.

Anzeige
Anzeige

Berlin. Michael „Bully“ Herbig (51) hat als Kind gerne mit einem Fußball gespielt. Der habe auch einen Namen gehabt - nämlich „Ball“. „Er war immer dabei, sogar in der Schule oder im Rucksack“, sagte der aus München stammende Schauspieler und Regisseur der Zeitung „B.Z.“. Er sei mit einer alleinerziehenden Mutter aufgewachsen. „Das hieß, sie musste ganztags arbeiten, und wenn ich aus der Schule kam, habe ich erstmal meine Sachen in die Ecke geschleudert und bin mit Ball raus auf den Bolzplatz.“

Herbig („Ballon“, „Der Schuh des Manitu“) leiht im neuen „Toy Story“-Film dem Cowboy Woody seine Stimme. Der Animationsfilm kommt am Donnerstag (15. August) in die Kinos. „Ich habe lange überlegt, ob ich nicht Fußballweltmeister werden möchte, habe mich dann aber doch für das Filmemachen entschieden“, sagte Herbig. Er besorge sich aber alle vier Jahre noch den aktuellen WM-Ball und habe inzwischen „eine richtig schöne Sammlung“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

RND/dpa