• Startseite
  • Promis
  • Massenansturm wegen Capital Bra: Polizei bricht Autogrammstunde ab

Massenansturm wegen Capital Bra: Polizei bricht Autogrammstunde ab

  • In Düsseldorf sollte ein neues Schuhgeschäft eröffnet werden, Stargast: der Rapper Capital Bra.
  • Doch die Autogrammstunde geriet völlig außer Kontrolle, am Ende rief der Massenansturm die Polizei auf den Plan.
  • Die brach das Event ab.
Anzeige
Anzeige

Düsseldorf. Am Donnerstag eröffnete eine neue Sportschuhfiliale in Düsseldorf, so weit eigentlich kein Grund für einen Massenansturm. Doch auch der populäre Rapper Capital Bra (24) war zur Eröffnung eingeladen – und das sorgte am Ende dafür, dass das Event abgebrochen werden musste.

Capital Bra und der Schuhladen Snipes haben eine gemeinsame Streetware-Kollektion herausgebracht, und das sollte bei der Eröffnung des neuen Stores in Düsseldorf mit einer Autogrammstunde gefeiert werden. Hunderte Fans warteten schon vor dem Eintreffen ihres Lieblingsrappers vor dem neuen Laden, gegen 15 Uhr eskalierte die Situation dann: Fans drohten, erdrückt zu werden, die Polizei musste mit 40 Beamten anrücken. Um das Geschehen unter Kontrolle zu bekommen, wurde der Platz für eine Stunde gesperrt. „Viele Fans haben sich nicht an die Regeln gehalten“, sagte ein Beamter gegenüber der „Rheinischen Post“. Verletzt wurde am Ende niemand.

Lesen Sie auch: Dieter Bohlen verrät: So viel verdienen Capital Bra und er mit „Cherry Lady“

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Der Rapper verließ den Laden wieder, umringt von Fans bahnte er sich den Weg zu seinem Auto – viele Kinder und Jugendliche hofften doch noch auf Fotos und Autogramme mit und von ihrem Idol. Dieser Wunsch erfüllte sich nicht.

Lesen Sie auch: Capital Bra: Darum hat der Rapper seinen Führerschein verloren

RND/cwo

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen