• Startseite
  • Promis
  • Maroon-5-Bassist soll wegen Verdachts auf häusliche Gewalt festgenommen worden sein

Maroon-5-Bassist soll wegen Verdachts auf häusliche Gewalt festgenommen worden sein

  • Erschreckende Neuigkeiten für Fans der Poprockband Maroon 5.
  • Bassist Mickey Madden soll wegen des Verdachts auf häusliche Gewalt festgenommen worden sein.
  • Die Band äußert sich “zutiefst bestürzt″ über die Festnahme.
Anzeige
Anzeige

Los Angeles. Der 41-jährige Maroon-5-Bassist Mickey Madden soll am vergangenen Samstag in Los Angeles festgenommen worden sein. Gegen das Mitglied der Poprockband Maroon 5 bestehe laut Angaben der örtlichen Polizei der Verdacht auf häusliche Gewalt. Gegenüber dem amerikanischen Nachrichtenportal “Page Six” bestätigten die Polizeibehörden, dass Madden eine Kaution von umgerechnet 44.000 Euro hinterlegt habe. Laut “Daily Mail” könnten dem Musiker bei einer Verurteilung bis zu sechs Jahre Haft bevorstehen.

Maroon 5 äußert sich zur Festnahme

Mickey Madden ist nicht verheiratet und es sei bisher unklar, wer das Opfer der mutmaßlichen Gewalt geworden ist. Ein Sprecher der Band Maroon 5 sagte zu “Page Six”: “Wir sind zutiefst bestürzt über diese enttäuschenden Nachrichten. Sobald wir mehr wissen, werden wir die Sache sehr ernst nehmen.” Weiter betonte der Sprecher: “Für den Moment räumen wir allen Beteiligten genug Raum ein, um das Geschehen zu verarbeiten.”

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Madden ist der Polizei in Los Angeles nicht unbekannt. Im Jahr 2016 wurde der Musiker bereits wegen Kokainbesitzes festgenommen. Madden sei damals im Tausch gegen die Ableistung von Sozialstunden freigelassen worden. Der Bassist ist bereits seit Gründung der Band im Jahr 1994 Teil von Maroon 5.

RND/al

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen