Mariah Carey wird von ihrer Nanny verklagt

  • Sängerin Mariah Carey wird offenbar von ihrem ehemaligen Kindermädchen verklagt.
  • Der Grund: noch ausstehende Gehaltszahlungen.
  • Die Frau war zwischen 2017 und 2018 bei der 50-Jährigen angestellt.
Anzeige
Anzeige

New York. Mariah Careys (50, „Against All Odds“) Weihnachtsfreude dürfte in diesem Jahr etwas getrübt sein: Die Sängerin wurde von einer ehemaligen Nanny wegen angeblich ausstehender Gehaltszahlungen verklagt. Wie das US-Portal „TMZ“ berichtet, soll das Kindermädchen zwischen Ende 2017 und Anfang 2018 bei Carey angestellt gewesen sein.

Nanny fühlte sich schlecht behandelt

In dieser Zeit habe sich die Nanny schlecht behandelt gefühlt. Sie habe keinerlei Pausen machen dürfen und soll teilweise auch Aufgaben für Carey erledigt haben, die mit ihrer eigentlichen Arbeit als Nanny nichts zu tun hatten.

Anzeige

Als sie sich bei der Sängerin beschwerte, wurde sie kurzerhand entlassen. Nun verlangt sie die angeblich ausstehenden Gehaltszahlungen sowie Schadensersatz von Carey.

RND/ros/spot

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen