• Startseite
  • Promis
  • Männer sollen sich nicht schminken: Shitstorm für Barbara Schöneberger

Männer sollen sich nicht schminken: Shitstorm für Barbara Schöneberger

  • Moderatorin Barbara Schöneberger hat ein Video auf Instagram hochgeladen, in dem sie sich ablehnend über sich schminkende Männer auslässt.
  • Bei ihren Fans kommen diese Sätze allerdings gar nicht gut an.
  • Ein User kommentiert: „Richtig moderne Weltanschauung.“
Anzeige
Anzeige

Damit hätte Moderatorin Barbara Schöneberger sicher nicht gerechnet. Auf dem Instagram-Account ihres Magazins hatte sie ein Video von sich hochgeladen, in dem sie sich über schminkende Männer ausließ. „Männer dürfen gern von mir aus lustige hochgekrempelte Hosen tragen und kurze Jacketts, die überm Arsch enden – macht das, wenn ihr wollt. Aber wenn ihr euch jetzt auch noch schminkt, ich finde, irgendwo ist auch mal ein Punkt.“

Anschließend erklärte sie, warum sie das so sieht. „Männer sind Männer. Männer sollen irgendwie auch Männer bleiben. Ich finde, es müssen nicht alle das Gleiche machen. Ich möchte auch eine Frau sein, und ich möchte aber auch, dass der Mann ein Mann bleibt, und deswegen bitte nicht schminken – auch nicht die Augenschatten abdecken, das ist auch schon schminken, und auch nicht die Wangen irgendwie betonen oder so.“ Ihr abschließender Rat: „Schmiert euch morgens eine Creme ins Gesicht!“ Es sei „völlig wurscht“, was das für eine Creme sei. „Und dieselt euch nicht ein mit dem Parfüm. Und schminkt euch bitte nicht!“

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Ihre Fans sind total entsetzt von ihren Aussagen

Bei ihren Fans kommen diese Sätze allerdings gar nicht gut an. Ein User kommentiert: „Richtig moderne Weltanschauung.“ Eine weitere Nutzerin habe sich „noch nie vor einer Aussage so geekelt“. Ein weiterer User fragt: „Sollte man als bekannte Person nicht eigentlich über seine Worte nachdenken, bevor man sie in soziale Netzwerke katapultiert?“

RND/kiel

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen