Maite Kelly: Ihr Glaube hilft ihr in der Coronakrise

  • Maite Kelly findet nach eigenen Angaben immer wieder Halt in ihrem Glauben – auch während der Coronakrise.
  • Die Menschheit habe ihrer Meinung nach “bedrohliche Lagen” mit Nächstenliebe gelöst.
  • Sie dankte den wichtigsten Helfern der Krise, wie Ärzten und Wissenschaftlern, für ihre gute Arbeit.
Anzeige
Anzeige

Sängerin Maite Kelly (40, “Heute Nacht für immer”) findet während der Coronakrise nach eigenen Angaben Halt in ihrem Glauben. “In den letzten Tagen las ich für meine Gebete immer wieder die Geschichte Moses – auch da werden die Menschen von Pest und Unwettern überrollt. Die Menschen, die zusammen- und die innehielten, überlebten auch diese Herausforderung”, schrieb sie in einem Instagram-Post am Mittwoch.

“Was haben wir Menschen für Verheerendes überstanden!? Und auf alles war Nächstenliebe die einzige Antwort”, schreibt sie weiter, “jeder Mensch ist eine Perle der großen Menschenkette.” Lange sei es nicht mehr so global spürbar gewesen, dass alle Teil eines Ganzen seien. Sie dankte den wichtigsten Helfern der Krise, wie Ärzten und Wissenschaftlern, für ihre gute Arbeit.

Anzeige

Maite Kelly war Mitglied der Familienband Kelly Family. Seit 2007 ist sie auch als Solokünstlerin unterwegs. 2011 gewann sie die beliebte Tanzshow “Let’s Dance” (RTL).

Anzeige
Video
Ein Land unter Quarantäne
2:04 min
Das Coronavirus hat das öffentliche Leben in Italien voll im Griff.  © Reuters

RND/dpa/ros

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen