Model Leni Klum: „Keine Angst haben, Nein zu sagen“

  • Leni Klum startet als Model durch: Zuletzt lief sie bei der Berliner Modewoche über den Laufsteg.
  • Nun spricht sie über die Ratschläge ihrer Mutter Heidi Klum und ihre frühen Ambitionen.
  • Ihre ersten Gagen hat sie auch schon angelegt.
Anzeige
Anzeige

Sie tritt in die Fußstapfen ihrer Mutter: Leni Klum (17) ist zuletzt auf der Berliner Modewoche über den Laufsteg gegangen. Nun verrät sie die Ratschläge ihrer Mama Heidi Klum (48). „Meine Mutter sagt immer, dass es das Wichtigste ist, mir selbst treu zu bleiben, mich nicht von dem beeinflussen zu lassen, was andere sagen. Und vor allem keine Angst davor zu haben, Nein zu sagen“, sagt Leni Klum dem Magazin „Bunte“.

Leni Klum: Modelwunsch seit Kindheit

Sie selbst habe schon viel früher in den Modeljob einsteigen wollen: Heidi Klum hatte Leni und ihre anderen Kinder aber immer aus der Öffentlichkeit gehalten, erst mit 16 durfte ihre Tochter den Weg einschlagen. „Eigentlich wollte ich schon Model werden, seit ich elf oder zwölf war. Ich war oft mit meiner Mum bei der Arbeit und habe mit dem Make-up rumgespielt. Das hat mir früher schon so viel Spaß gemacht, dass ich am liebsten selbst direkt losgelegt hätte“, so Leni Klum zu „Bunte“.

Ihre ersten Gagen habe sie nachhaltig angelegt: „Die größte Summe habe ich in meinen Wald investiert, für 50.000 Dollar habe ich Bäume gekauft. Hört sich irgendwie lustig an, aber das war mir sehr wichtig.“

RND/hsc

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen