• Startseite
  • Promis
  • Lady Gaga: Kommt ihre Golden-Globe-Robe bald unter den Hammer?

Lady Gaga: Kommt ihre Golden-Globe-Robe bald unter den Hammer?

  • Die Valentino-Robe, die Lady Gaga bei den Golden Globes getragen hat, soll versteigert werden.
  • Die Sängerin hat das Kleid offenbar vorher verschenkt.
  • Jetzt gibt es Ärger, weil es sich nur um eine Leihgabe gehandelt haben soll.
Anzeige
Anzeige

Das opulente blassblaue Kleid, das Lady Gaga (33) im Januar dieses Jahres bei den Golden Globes getragen hat, soll versteigert werden. In einer Onlineauktion des Hauses natedsanders.com steht die schulterfreie Robe mit den überdimensionalen Puffärmeln und der noch größeren Schleppe von Valentino zum Verkauf. Der Startpreis, so ist der Website zu entnehmen, liegt bei umgerechnet 7200 Euro.

Für die Sängerin dürfte das Kleid mit den besten Erinnerungen verbunden sein: Ihr Film „A Star Is Born“ war der Abräumer des Abends. Insgesamt gewann der Streifen von und mit Bradley Cooper (44) vier Golden Globes, darunter auch den Preis für Lady Gaga als beste Hauptdarstellerin. Trotzdem scheint sich die Sängerin mit voller Absicht von der Designerrobe trennen zu wollen beziehungsweise bereits getrennt zu haben.

Lady Gaga wollte einer Mitarbeiterin eine Freude machen

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Diese fast schon filmreife Geschichte erzählt zumindest der Brief, der laut „TMZ“ zusammen mit dem Kleidungsstück versteigert wird. Demnach hinterließ die Sängerin und Schauspielerin die wertvolle Klamotte offenbar absichtlich in ihrem Hotelzimmer, um einer Mitarbeiterin, die dort seit 24 Jahren arbeitet, eine Freude zu machen. Die Frau habe das Kleid daraufhin bis September in der Fundkiste des Hotels gelagert. Nachdem sich Lady Gaga deswegen allerdings nie gemeldet habe, sei es in den Privatbesitz der Mitarbeiterin übergegangen, die es nun zur Versteigerung freigibt.

Der Designer erhebt Anspruch

Ganz so simpel scheint die Geschichte jedoch nicht über die Bühne zu gehen. Wie das Promiportal von einem Insider erfahren haben will, soll es sich bei Lady Gagas Kleid lediglich um eine Leihgabe Valentinos gehandelt haben. Das Modehaus sowie das Hotel, in dem die Robe hinterlassen wurde, wollen nun angeblich außergerichtlich klären, wie mit dem Kleid weiter umgegangen wird. Ob es am 31. Oktober wirklich zur Auktion freigegeben wird, ist noch unklar.

Anzeige

spot/RND

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen