• Startseite
  • Promis
  • Kinderstar Raphaël Coleman aus "Eine zauberhafte Nanny" stirbt mit 25

Kinderstar Raphaël Coleman stirbt mit nur 25 Jahren

  • Drama um den ehemaligen Kinderstar Raphaël Coleman.
  • Der 25-Jährige bricht beim Joggen zusammen und stirbt.
  • Seine Familie nimmt emotional Abschied.
Anzeige
Anzeige

Der britische Kinderdarsteller Raphaël Coleman ist im Alter von nur 25 Jahren gestorben. Bereits am Freitag machte seine Mutter Liz Jensen die schlimme Nachricht selbst öffentlich, schrieb bei Twitter: „Ruhe in Frieden, mein geliebter Sohn Raphaël Coleman, alias Iggy Fox. Er starb, indem er tat, was er liebte, und für die edelste Sache von allen arbeitete. Seine Familie könnte nicht stolzer sein. Feiern wir alles, was er in seinem kurzen Leben erreicht hat, und schätzen wir sein Erbe.“

Colemans Stiefvater schrieb auf Facebook: „Raph war nicht mein Kind, aber ich kann es fühlen. Ich sehe es in den Augen seiner Mutter und ich höre es in ihrer Stimme, den unumkehrbaren Verlust des Kostbarsten im Leben.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Raphaël Coleman brach zusammen

Raphaël Coleman wurde im Teenager-Alter als Schauspieler bekannt, seinen Durchbruch hatte er 2005 durch seine Rolle als Eric Brown in dem Film „Eine zauberhafte Nanny“. Zuletzt setzte er sich fürs Klima ein: Unter dem Namen Iggy Fox nahm Coleman regelmäßig an Demonstrationen teil und kümmerte sich um die Social-Media-Präsenz von Klimaaktivisten. Am Donnerstag brach der 25-Jährige, der für den Kampf gegen den Klimaschutz auf Reisen war, während des Joggens zusammen. Kurz darauf verstarb Coleman. Für seine Familie sei sein Tod plötzlich und unerwartet gekommen.

RND/ros

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen