• Startseite
  • Promis
  • Kim Kardashian äußert sich zu Kanye Wests Corona-Infektion

Kim Kardashian: Corona-Infektion von Ehemann Kanye war beängstigend

  • Im Frühjahr erkrankte Kanye West am Coronavirus.
  • Seine Frau Kim Kardashian spricht nun über die Zeit, „als niemand richtig wusste was los war“.
  • Die Bettwäsche ihres Ehemannes habe die 39-Jährige Handschuhen und Gesichtsschutz gewechselt.
Anzeige
Anzeige

Los Angeles. Reality-Star Kim Kardashian (39) spricht über die Corona-Infektion ihres Ehemanns Kanye West (43) im Frühjahr. Sie habe seine Bettwäsche mit Handschuhen und Gesichtsschutz gewechselt. „Kanye hatte es ganz am Anfang, als niemand richtig wusste was los war“, sagte Kardashian der Zeitschrift „Grazia“. „Es war so beängstigend und unbekannt.“

Sie sei zu dieser Zeit ganz allein mit ihren vier Kindern gewesen, ohne weitere Hilfe im Haus, während ihr Mann mit dem Virus gekämpft habe. „Ich musste kommen und seine Laken wechseln und ihm helfen, aus dem Bett zu kommen, wenn es ihm nicht gut ging.“

Kardashian, die in der erfolgreichen Reality-Show "Keeping Up With The Kardashians" große Berühmtheit erlangte, kann inzwischen auch gute Seiten an der Pandemie entdecken: "Vielleicht brauchte unser Planet eine Pause."

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen