• Startseite
  • Promis
  • Kevin Hart: Ärzte sind nach schwerem Autounfall optimistisch

Kevin Hart: Ärzte sind nach schwerem Autounfall optimistisch

  • Kevin Hart wurde bei einem Autounfall am Rücken verletzt.
  • Doch die Ärzte geben sich laut Medienberichten optimistisch.
  • Dem US-Schauspieler soll es den Umstände entsprechend gut gehen.
Anzeige
Anzeige

US-Schauspieler Kevin Hart (40, „Jumanji: Willkommen im Dschungel“) soll es nach seinem schweren Autounfall den Umständen entsprechend gut gehen: Wie „The Blast“ berichtet, soll der Schauspieler trotz seiner schweren Rückenverletzungen in der Lage sein zu laufen. Die Ärzte sind demnach optimistisch, dass er wieder vollständig genesen wird.

Der 40-Jährige befindet sich demnach noch immer im Krankenhaus in Los Angeles und muss sich einiger Tests unterziehen, die darüber entscheiden werden, ob er operiert werden muss. Seine Verletzungen seien „ernsthaft“, beträfen aber nicht das Rückenmark, heißt es. „The Blast“ beruft sich dabei auf nicht näher genannte Quellen aus dem Umfeld des Schauspielers. Hart sei in der Lage, zu laufen und seine Extremitäten zu bewegen.

Kevin Hart wurde bei Autounfall in Malibu schwer verletzt

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Hart war bei einem Autounfall in Malibu schwer verletzt worden. Wie das US-Portal TMZ berichtet, sei er am Sonntagmorgen gegen ein Uhr Ortszeit mit seinem Oldtimer verunglückt. Bei dem Unfall auf dem Mulholland Highway soll das Auto eine Schlucht hinuntergestürzt sein, wobei das Autodach zerdrückt worden sei.

Lesen Sie auch: Kevin Hart: Genesungswünsche von Dwayne Johnson und Co.

RND/mia/spot

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen