Kein Oktoberfest wegen Corona: Wiesn-Promis sind traurig

  • Die Wiesn muss dieses Jahr wegen der Corona-Krise ausfallen.
  • Die Promis, die sonst jedes Jahr auf dem Oktoberfest sind, zeigen sich traurig über die Absage.
  • Oder trotzen ihr wie Claudia Effenberg in Tracht.
Anzeige
Anzeige

München. Ein Jahr ohne Oktoberfest ist auch für Münchner Promis hart. “Am Anfang dachte ich noch nicht, wie schlimm es sein wird, wenn das Wiesn-Eröffnungswochenende näher rückt”, sagte die Moderatorin Verena Kerth (39) in München. “Es macht mich sehr traurig.”

Normalerweise herrscht für Münchner Promis in den beiden Wiesn-Wochen Stress pur: Almauftrieb im Käferzelt, Damen-Wiesn von Regine Sixt oder der Wiesn-Bummel mit Cathy Hummels - Promi-Events gibt es in den beiden Wiesn-Wochen am laufenden Band. "Mittlerweile bin ich nicht mehr jeden Tag draußen aber mehr als drei, vier Tage Auszeit gibt es auch nicht", sagte Kerth über ihre Wiesn-Gewohnheiten, die in diesem Jahr - wie das komplette Oktoberfest - der Corona-Pandemie zum Opfer fallen.

Claudia Effenberg trotzt Absage mit Wiesn-Outfit

Anzeige

Stammgast Claudia Effenberg postete wenige Tage vor dem eigentlichen Wiesn-Start ein Foto von sich und ihrem Mann Stefan in Wiesn-Montur und schrieb dazu: "Keine Wiesn, aber man kann ja trotzdem Tracht tragen."

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen