Kehlkopfentzündung: Shawn Mendes muss Konzert absagen

  • Der kanadische Popstar Shawn Mendes muss mindestens eins seiner Konzerte absagen.
  • Ärzte hatten eine Kehlkopf- und eine Nebenhöhlenentzündung bei dem Sänger festgestellt.
  • Auf Twitter entschuldigte sich Mendes für die ausgefallene Show.
Anzeige
Anzeige

Ottawa. Es hat den kanadischen Sänger Shawn Mendes (21, „Stitches“) ganz schön erwischt. Mendes musste nun ein Konzert seiner aktuellen Tour absagen, weil er zu krank zum Auftreten sei. Das teilte der Sänger seinen Fans selbst via Twitter mit. Er sei aufgewacht und habe sich krank gefühlt, erzählt er. Ein Arzt habe dann festgestellt, dass Mendes gerade sowohl mit einer Kehlkopf- als auch mit einer Nebenhöhlenentzündung zu kämpfen habe.

Geschwollene Stimmbänder

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Die Entzündungen hätten bewirkt, dass seine Stimmbänder angeschwollen seien, erklärt der Popstar weiter. „Es bricht mir das Herz, aber meine Ärzte haben mir gesagt, dass ich heute Nacht nicht auftreten kann, weil ich sonst riskieren würde, dass meine Stimme einen Langzeitschaden davonträgt“, schreibt der Sänger weiter.

Mendes liebe seine Fans und entschuldige sich „aus tiefstem Herzen“ für den Ausfall. Gleichzeitig versprach er aber, dass er es wiedergutmachen wolle, wenn er zurück nach Südamerika komme.

Das klingt danach, dass es zumindest in nächster Zeit kein Nachholkonzert geben wird. Noch bis zum 21. Dezember ist Mendes unter anderem auf Tour durch Brasilien, Argentinien, Chile, Peru und Mexiko. Sein nächster Auftritt findet am 3. Dezember in Rio de Janeiro statt.

RND/wue/spot