Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Kampf gegen Klimakrise: Amazon-Boss Jeff Bezos spendet zehn Milliarden Dollar

Jeff Bezos, Chef von Amazon.

Silver Spring. Der reichste Mensch der Welt war nach einer neuen Rangliste auch der großzügigste Spender in den USA im Jahr 2020. Amazon-Chef Jeff Bezos habe mit zehn Milliarden Dollar für den von ihm gegründeten Bezos Earth Fund die größte Einzelspende im vergangenen Jahr gegeben, berichtete das Magazin „The Chronicle of Philanthropy“, das jährlich eine solche Liste erstellt, am Montag.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bezos, dessen Vermögen das „Forbes“-Magazin auf rund 188 Milliarden Dollar schätzt, gründete den Earth Fund, um damit Initiativen zum Kampf gegen den Klimawandel zu unterstützen. 790 Millionen Dollar seien aus dem Topf bereits an 16 Organisationen ausgezahlt worden, hieß es in dem Bericht.

Rechnet man Bezos' Spende heraus, ergaben die zehn größten Einzelspenden in den USA 2,6 Milliarden Dollar - der niedrigste Wert seit 2011. Und das obwohl zahlreiche Milliardäre durch die Börsen-Rallye im Corona-Jahr noch reicher geworden sind. Bezos' Vermögen etwa wuchs nach einer Berechnung des liberalen Instituts Americans for Tax Fairness (Amerikaner für Steuergerechtigkeit) allein vom 18. März bis 7. Dezember 2020 um 63 Prozent, von 113 Milliarden auf 184 Milliarden Dollar.

Gesamtsumme der zehn größten Spenden gesunken

Der Nike-Gründer und Milliardär Phil Knight und seine Frau Penny machten laut „Chronicle“ die zweit- und drittgrößten Spenden: Mehr als 900 Millionen Dollar gaben sie an die Stiftung Knight Foundation und 300 Millionen Dollar an die Universität von Oregon. Der Gründer der Baufirma HBE Corporation, Fred Kummer, spendete gemeinsam mit seiner Frau June 300 Millionen Dollar zur Gründung einer Stiftung, die wiederum Programme an der Missouri University of Science and Technology unterstützen soll.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Facebook-Chef Mark Zuckerberg und seine Frau Priscilla Chan stehen im US-Spendervergleich an nächster Stelle. Sie beschenkten die Organisation Center for Tech and Civic Life, die an Sicherheitsfragen bei der US-Wahl 2020 arbeitete, mit Einzelspenden von 250 Millionen und später noch einmal mit 100 Millionen Dollar. Zuckerberg stand wegen Facebooks Umgang mit Falschinformationen vor der Wahl in der Kritik und sagte deshalb auch im US-Kongress aus. Nach Angaben des Instituts Americans for Tax Fairness und der Denkfabrik Institute for Policy Studies verdoppelte sich sein Vermögen von März bis Dezember nahezu, und zwar auf 105 Milliarden Dollar.

Ein weiterer Großspender war der Mitbegründer von Home Depot, der über seine Stiftung 200 Millionen Dollar für den Bau eines neuen Krankenhauses bereitstellte. Zudem machte Bezos eine 100-Millionen-Dollar-Spende an die US-Lebensmitteltafeln, Feeding America. Zwei nicht auf der Liste von „The Chronicle of Philanthropy“ aufgeführte Milliardäre waren Bezos Ex-Frau MacKenzie Scott und der Twitter-Mitgründer Jack Dorsey. Beide leisteten 2020 zwar gewichtige Spenden an Wohltätigkeitsorganisationen, allerdings war keine der jeweiligen Einzelsummen groß genug, um auf die Liste zu kommen.

RND/AP

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.