• Startseite
  • Promis
  • Judi Dench verliert ihre Sehkraft: So arbeitet sie trotzdem weiter

Judi Dench verliert ihre Sehkraft: So arbeitet sie trotzdem weiter

  • Die 86-jährige Judi Dench ist an einer altersbedingten Makuladegeneration der Netzhaut erkrankt.
  • Die Schauspielerin verliert mehr und mehr ihre Sehkraft.
  • Doch durch die Hilfe ihrer Freunde kann sie trotzdem ihren Text lernen.
Anzeige
Anzeige

London. Judi Dench verliert ihre Sehkraft: Die 86-jährige Schauspielerin ist an einer Form von altersbedingten Makuladendegeneration der Netzhaut erkrankt, wie sie bei einem Onlineevent des Londoner Wohltätigkeitsorganisation „The Vision Foundation“, die sich für Menschen mit Sehbehinderung einsetzt, erzählt. Davon berichtet der britische „Guardian“. Bei dieser Krankheit breitet sich ein gelber Fleck im Zentrum des Sichtfeldes aus, was zu einer hochgradigen Sehbehinderung oder gar völliger Blindheit führen kann.

Die britische Schauspielerin will nun trotz des Verlusts der Sehkraft weiterarbeiten. „Ich musste einen anderen Weg finden, um meinen Text und so zu lernen. Meine großartigen Freunde nämlich wiederholen sie für mich immer und immer wieder. Also muss ich meinen Text jetzt durch Wiederholung lernen und hoffe einfach nur, dass die Leute nicht merken, wenn alle Zeilen komplett für die Katz sind“, wird sie im Bericht zitiert.

Judi Dench kann ihre Krankheit auch manchmal mit Humor nehmen

Dennoch sehe sie auch lustige Seiten an dieser Erkrankung. Vor ein paar Jahren habe sie für das Stück „The Winder‘s Tale“ mit Ken Branagh im Garrick Theatre London auf der Bühne gestanden. Sie habe Paulina gespielt. „Ich habe gerade eine lange Rede gehalten und er sagte: ‚Judi, wenn du die Rede an einem Punkt acht Fuß weiter rechts gehalten hättest, dann würdest du sie zu mir sagen und nicht zum Bogen über der Theaterbühne.“ Das Stück sei zu diesem Punkt bereits drei Wochen gelaufen, erzählt sie und lacht: „Die Leute müssen mir sowas sagen!“

Anzeige

Auch die Mutter von Judi Dench habe im Alter ihre Sehkraft verloren, wie die 86-Jährige erzählt. „Und jetzt lässt Finty, meine Tochter, ihre Augen durchchecken.“

Judi Dench ist unter anderem als Geheimdienstchefin „M“ in der James-Bond-Reihe bekannt. Ihren Oscar als beste Nebendarstellerin erhielt sie 1999 für ihre Rolle als Elisabeth I. in „Shakespeare in Love“.

RND/goe

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen