• Startseite
  • Promis
  • Juan Carlos: Spanische Medien spekulieren wo er sich aufhält

Spanische Medien spekulieren: Wohin floh Juan Carlos?

  • Der frühere spanische König Juan Carlos hat das Land verlassen.
  • Der Royal steht schon seit längerem wegen eines Korruptionsskandals in der Kritik.
  • Nun wollen spanische Zeitungen erfahren haben, wo er sich aufhält.
Anzeige
Anzeige

Juan Carlos, der spanische Ex-König, hat wegen seines Skandals um angebliche Schmiergeldzahlungen Spanien verlassen. Das verkündete der Palast am Dienstag. Nun fragt sich die spanische Bevölkerung, wohin der 82 Jahre alte Royal ausgewandert ist.

Spanische Medien gehen von der Dominikanische Republik aus. So berichtet die spanische Zeitung “ABC”, dass der Monarch von Madrid nach Sanxenxo gereist sei. Von der spanischen Gemeinde sei er in die portugiesischen Stadt Porto gesegelt und von Porto in den Karibikstaat geflogen.

Taucht er bei seinem Freund unter?

Auch die spanische Seite “El Mundo” schreibt, dass Freunde des Königs davon ausgehen, er befinde sich in der Dominikanische Republik. In dem Land wohnt nämlich ein guter Freund von Juan Carlos: José Fanjul, mit Spitznamen “Pepe” genannt. Der Unternehmer aus Kuba hat einen US-amerikanischen Pass und besitzt in der Republik die Firma “American Sugar Refining”.

Anzeige

Fanjul gehört darüber hinaus auch die luxuriöse Ferienanlage “Casa de Campo” mit circa 1700 Villen. Laut “ABC” habe er dem Royal angeboten dort zu wohnen.

RND/am


  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen