• Startseite
  • Promis
  • Jeffrey Epstein: Ranch des Verstorbenen in New Mexico wird verkauft

Jeffrey Epstein: Ranch des verstorbenen Sexualstraftäters in New Mexico wird verkauft

  • Im US-Staat New Mexico hatte der verstorbene verurteilte Sexualstraftäter Jeffrey Epstein eine riesige Ranch.
  • Die wird nun von der Nachlassverwaltung zum Kauf angeboten – für 27,5 Millionen Dollar.
  • Der Erlös soll unter anderem Personen zugutekommen, die Vorwürfe gegen Epstein erhoben haben.
Anzeige
Anzeige

Santa Fe. Eine Ranch mit einer Privatlandebahn des verstorbenen verurteilten Sexualstraftäters Jeffrey Epstein ist für 27,5 Millionen Dollar zu haben. Zum 30 Quadratkilometer großen Anwesen im US-Staat New Mexico gehört ein 2480 Quadratmeter großes Haus, wie aus der Anzeige der Neil Lyon Group bei Sotheby’s International Realty Santa Fe hervorgeht. Die Zorro Ranch hat demnach auch einen Hangar und einen Hubschrauberlandeplatz. Über das Immobilienangebot hatte am Donnerstag (Ortszeit) das „Wall Street Journal“ berichtet.

Die Ranch soll von der Nachlassverwaltung von Epstein zum Verkauf angeboten worden sein. Epstein hatte sich 2019 vor einem Prozess wegen des sexuellen Missbrauchs von Mädchen im Gefängnis das Leben genommen. Dem Bericht des „Wall Street Journal“ zufolge soll der Erlös aus dem Verkauf Personen zugutekommen, die Vorwürfe gegen Epstein erhoben haben. Zudem sollten damit Steuern und Gläubiger bezahlt werden.

Epstein hatte die Ranch 1993 gekauft

Epstein hatte die Ranch 1993 gekauft. Sie umfasst auch andere Unterkünfte, darunter eine Hütte, wie die Zeitung „Santa Fe New Mexican“ berichtete. In Medienberichten wurde auf Gerichtsunterlagen und Zivilverfahren verwiesen, denen zufolge Epstein Teenager und Frauen auf dem Anwesen sexuell missbraucht haben soll.

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen