• Startseite
  • Promis
  • Ex-GZSZ-Star Jasmin Tawil: „Ich werde Adel immer lieben“

Ex-GZSZ-Star Jasmin Tawil: „Ich werde Adel immer lieben“

  • 13 Jahre waren Jasmin Tawil und Adel Tawil ein Paar, bevor die Ehe in die Brüche ging.
  • Mittlerweile haben beide ein Kind von anderen Partnern, Jasmin Tawil musste viel durchmachen.
  • Nun hat sich die frühere „GZSZ“-Schauspielerin dazu geäußert, wie sie heute zu ihrem Ex steht.
Anzeige
Anzeige

In der vergangenen Zeit gab es viel Aufsehen um Jasmin Tawil, die Ex-Frau des Sängers Adel Tawil: Nicht nur ist sie Mutter geworden, sie war zwischenzeitlich auch verschwunden und kämpft mit Geldproblemen. Und obwohl das Ehe-Aus mit Adel Tawil schon sechs Jahre her ist, hat sie den Ex immer noch im Kopf. „Ich werde Adel immer lieben. Ich kenne Adel, seitdem ich 15 bin. Wir sind wirklich seelenverwandt“, sagt sie im Interview mit RTL.

Doch die Liebe zu ihrem Ex-Mann habe sich verändert: „Natürlich liebe ich ihn heute anders. Er interessiert mich nicht mehr als Partner, als Mann, aber ich kenne Adel besser als jeden anderen Menschen“, sagt Jasmin Tawil, die von 2005 bis 2008 die Rolle der Franziska Reuter in der RTL-Soap spielte, dem Sender.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Zehn Jahre waren Jasmin und Adel Tawil zusammen, als sie heirateten

Die beiden kannten sich lange: Zehn Jahre waren Jasmin und Adel Tawil bereits ein Paar, bevor sie heirateten. Nach drei weiteren Jahren ging die Ehe in die Brüche und endete im Rosenkrieg. Doch das ist – zumindest zum Teil – Vergangenheit für Jasmin Tawil: „Ich habe ihm heute verziehen, so gut es geht, aber so wirklich vergessen kann ich viele Dinge nicht, weil sie mich schwerwiegend geprägt haben“, sagt die Schauspielerin gegenüber RTL.

Und nicht nur sie selbst ist Mutter geworden – von dem Vater des Kindes ist sie mittlerweile getrennt. Auch Adel Tawil wurde Vater eines Babys. Und seine Ex hat das über Instagram erfahren, wie sie RTL erzählt. „Das war für mich ein ganz schwerer Schlag“, sagt sie, „da habe ich ihn noch sehr geliebt, da war mein Herz noch nicht drüber hinweg. Da haben wir uns kurz geschrieben, weil er gesehen hat, dass ich das nicht verkrafte.“

RND/hsc



“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen