• Startseite
  • Promis
  • Jan Fedders Grab gestürmt: Witwe wendet sich mit emotionaler Bitte an die Fans

Ansturm auf Friedhof: Jan Fedders Witwe mit emotionaler Bitte an seine Fans

  • Zum Grab von Jan Fedder auf dem Ohlsdorfer Friedhof kommen immer noch täglich Hunderte Leute.
  • So viele, dass die Verwaltung reagierte und das Grab absperrte.
  • Jetzt wendet sich Jan Fedders Witwe Marion mit einer emotionalen Bitte an seine Fans.
Anzeige
Anzeige

Hamburg. Das Grab von TV-Star Jan Fedder auf dem Hauptfriedhof Ohlsdorf in Hamburg ist in den vergangenen Tagen zu einer Pilgerstätte seiner Fans geworden. Der Andrang war so groß, dass der Friedhof das Grab absperrte. Auf einem Schild steht: „Ich schlafe. Bitte nicht stören. Legt eure Blumen und Kerzen bitte vorne ab. Der Raum vorm Denkmal gehört nur mir (…) nicht betreten!!! Danke! Euer Jan.“

Am Donnerstag richtete sich jetzt auch Marion Fedder mit emotionalen Worten an die Fans ihres verstorbenen Mannes. „Ich habe eine ganz große Bitte an die Besucher von Jans neuem Zuhause“, sagte Marion Fedder in einem Interview mit RTL. „Es ist ein wahnsinniger Ansturm, da haben wir gar nicht mit gerechnet. Es ist toll, wir finden es schön, dass so viele Menschen Jan verehren und ihn besuchen wollen und da hinkommen. Aber ich muss leider um Verständnis bitten, denn das Grab ist neu und es ist so neu, dass man da noch nicht drauftreten darf“, erklärt die Witwe des „Großstadtrevier“-Stars.

Briefkasten am Grab

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Weiter sagte Marion Fedder: „Jan hätte es auch nicht gewollt, dass man auf ihm rumtrampelt. Und man muss ihm mal seine Ruhe gönnen. Es ist nicht schön, wenn man weiß, dass alles platt getreten wird. Also habt bitte Verständnis.“

Über Besucher am Grab freut sich Marion Fedder aber weiter: „Wir wollen gern einen Briefkasten aufstellen, und da kann man für Jan noch mal Post einwerfen. Man kann ihm noch mal Grüße, seine letzten Worte mitteilen. Und vielleicht ist das für alle auch noch mal ganz schön, so Tschüs zu sagen.“

Die abgesperrte Grabstätte des Schauspielers Jan Fedder. © Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa

Rasen um das Grab herum fast komplett niedergetreten

Anzeige

Seit der Beerdigung Fedders Mitte Januar sei der Rasen um das Grab herum fast komplett niedergetreten worden, sagte ein Friedhofssprecher am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur in Hamburg. Viele Fans würden bis zu dem Holzkreuz vortreten und dort Blumen ablegen. Auf diese Weise sei fast schon eine Art Weg auf dem Rasen und um die Grabstätte herum entstanden. Dieser Innenraum der eingezäunten Grabstätte unter dem steinernen Denkmal soll nun nicht mehr betreten werden.

RND/seb mit dpa