• Startseite
  • Promis
  • Instagram: Til Schweiger entschuldigt sich für "Heult jetzt nicht rum"-Post

Nach “Heult jetzt nicht rum”-Post: Til Schweiger entschuldigt sich via Instagram

  • Zunächst schien es, als habe Til Schweiger wenig Mitleid mit SPD-Politiker Karl Lauterbach und dem Virologen Christian Drosten.
  • Nachdem beide Drohungen gegen sich öffentlich gemacht hatten, schrieb der Schauspieler bei Instagram: “Heult jetzt nicht rum.”
  • Der Post wurde kurz darauf gelöscht – nun folgt ein Entschuldigungspost von Schweiger.
Anzeige
Anzeige

“Heult jetzt nicht rum, habe ich auch nicht getan” – mit diesen Worten hatte sich Schauspieler Til Schweiger auf Instagram zu den veröffentlichten Drohschreiben geäußert, die der SPD-Politiker Karl Lauterbach und der Virologe Christian Drosten am Dienstag öffentlich gemacht hatten. Obwohl Schweiger den Beitrag kurze Zeit später wieder gelöscht hatte, kursierten vor allem bei Twitter Screenshots der Nachricht – inklusive harscher Kritik.

Am Mittwoch meldete sich Schweiger via Instagram erneut zu Wort – dieses Mal jedoch deutlich versöhnlicher und mit entschuldigenden Worten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Darin heißt es unter anderem: “Liebe alle, heute Morgen habe ich einen Post gelöscht, den ich in einer emotionalen Überreaktion abgesetzt habe. Darin habe ich den Eindruck vermittelt, Morddrohungen gegen Personen in der Öffentlichkeit zu relativieren. Das war nicht meine Absicht. Natürlich sind Morddrohungen und Hetze das Letzte. Mein Post war nicht nur unbedacht, sondern völlig unangebracht und vor allem überflüssig.”

Der 56-jährige Filmemacher bereue seinen Fehler und möchte sich mit dem Posting bei Karl Lauterbach und Christian Drosten entschuldigen.

RND/liz

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen