Ingrid van Bergen: Die meisten Männer sind heute femininer

  • Machos hätten vor ihr Respekt gehabt.
  • Die Schauspielerin Ingrid van Bergen wusste schon immer, sich verbal zu wehren.
  • Die 90-Jährige schätzt die heutigen Männer femininer als zu ihrer Zeit ein.
Anzeige
Anzeige

Eyendorf. Ingrid van Bergen (90), Schauspielerin und ehemalige RTL-Dschungelkönigin, hatte in ihrer Karriere nach eigenen Worten keine Probleme im Umgang mit dem anderen Geschlecht.

„Machos gibt es überall“

„Ich wusste mich verbal zu wehren. Machos gibt es überall, aber die hatten vor mir Respekt“, erinnerte sie sich im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur. Debatten wie MeToo über sexuelle Belästigung habe es damals nicht gegeben.

Anzeige

Die meisten Männer seien heutzutage ein wenig femininer geworden, findet van Bergen, die mit Robert Mitchum, Kirk Douglas und William Holden drehte. Ihre Rolle in der Nachkriegssatire „Rosen für den Staatsanwalt“ von 1959 blieb Ingrid van Bergens wohl bekannteste.

Besonderen Spaß machte ihr das Kabarett

Anzeige

Besonderen Spaß habe ihr das Kabarett gemacht, wie van Bergen sagte. Auch im Alter verfolgt sie in ihrem Haus in der Lüneburger Heide die Shows der Kollegen und ist nicht immer einverstanden mit dem Auftreten ihrer jungen Nachfolger. Mit einer an der Schauspielschule ausgebildeten Stimme ärgere sie sich oftmals über unverständliche Sätze in TV-Sendungen: „Wir transportieren Sprache, das muss verständlich sein. Viele Schauspieler haben keine ausgebildete Stimme mehr, das irritiert mich.“

dpa/RND

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen