Hollywood-Star Carol Lynley mit 77 Jahren gestorben

  • Ihre Rolle in “Die Höllenfahrt der Poseidon” machte sie weltberühmt.
  • Jetzt ist Schauspielerin Carol Lynley im Alter von 77 Jahren gestorben.
  • Todesursache war ein Herzinfarkt, berichtet das Magazin "Variety".
Anzeige
Anzeige

Los Angeles. Die aus Filmen wie "Die Höllenfahrt der Poseidon" bekannte US-Schauspielerin Carol Lynley ist tot. Sie sei bereits am Dienstag in Los Angeles im Schlaf gestorben, teilte ihre Tochter Jill Selsman am Freitag mit. Lynley wurde 77 Jahre alt. Todesursache war ein Herzinfarkt, berichtet das Magazin "Variety" unter Berufung auf einen Freund der Schauspielerin.

Lynley konnte auf eine lange Hollywood-Karriere zurückblicken. Schon als Newcomerin brachte ihr eine Rolle im Film "Die Unverstandenen" von 1959 eine Nominierung für einen Golden Globe ein. In dem Drama ging es um eine schwangere Teenagerin, die abtreiben möchte.

Carol Lynley in „Die Höllenfahrt der Poseidon“. © Quelle: picture alliance / Everett Colle
Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Carol Lynley: Mehr als 100 Rollen in Film und Fernsehen

Zwar wirkte Lynley in mehr als 100 Filmen und TV-Serien mit, doch galt ihre Darbietung der Popsängerin Nonnie Parry in "Die Höllenfahrt der Poseidon" von 1972 als ihre Paraderolle. Im Katastrophenfilm um den Untergang eines Luxusdampfers sang sie das Lied "The Morning After", das später einen Oscar gewinnen sollte.

Selsman beschrieb ihre Mutter - eine gebürtige New Yorkerin - als "Bonvivant", einen Genussmenschen, der "es geliebt habe, zu tanzen, zum Ballett zu gehen, und alles am Broadway zu sehen."

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen