• Startseite
  • Promis
  • Hirntumor: TV-Arzt Johannes Wimmer kämpft um das Leben seiner Tochter

Hirntumor: TV-Arzt Johannes Wimmer kämpft um das Leben seiner Tochter

  • Traurige Neuigkeiten von Fernsehmoderator und Mediziner Johannes Wimmer.
  • Seine sechs Monate alte Tochter Maximilia hat einen Hirntumor.
  • Seit Wochen liegt die Kleine auf der Intensivstation.
Anzeige
Anzeige

Dr. Johannes Wimmer, TV-Moderator und Mediziner, hat auf Social Media schreckliche Nachrichten mit seinen Fans geteilt. Seine sechs Monate alte Tochter Maximilia hat demnach einen schweren Hirnturmor. “Wir sind mit ihr seit Wochen auf der Intensivstation der Universitätsklinik”, schreibt der 37-Jährige auf Facebook.

Schwieriger Weg zur Diagnose

In “BILD am Sonntag” erzählt der TV-Arzt, dass das Ganze zunächst recht harmlos begann. “Ab und an spuckte Maximilia nach dem Essen, aber alles im Bereich des Gewöhnlichen.” Ihr Zustand verschlechterte sich jedoch rasant, das kleine Mädchen erbrach auch, ohne vorher etwas gegessen zu haben. “Ich wusste, dass etwas nicht stimmen kann.” Im Krankenhaus fanden die Ärzte aber nichts, auch der Kinderarzt wurde später nicht fündig.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

“Voller Ungewissheit und Sorge”

Doch durch den Hirntumor erhöhte sich der Druck im Gehirn des Kindes so stark, dass sich der Blick von Maximilia nach unten senkte. Im medizinischen Kontext heißt das Symptom “Sonnenuntergangsphänomen”. Wimmer brachte Maximilia ins Krankenhaus. Mehrmals musste die Kleine operiert werden, aktuell liege sie im künstlichen Koma.

Wimmer bedankt sich auf Facebook für die Unterstützung: “Ich danke von Herzen für die vielen lieben Worte, die mich erreicht haben, und Eure Anteilnahme. Es ist eine Zeit voller Ungewissheit und Sorge.”

Anzeige

Der Fernsehmoderator hat beim NDR mehrere TV-Shows, darunter die Wissensformate “Dr. Wimmer – Wissen ist die beste Medizin” und “Dr. Wimmers Medizin-Quiz”.

RND/am

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen