Herzogin Meghan schlüpft in eine neue Rolle

  • Herzogin Meghan ist als talentierte Rednerin bekannt, jetzt wechselt sie die Seiten.
  • Für einen virtuellen Gipfel ist sie als Interviewerin tätig.
  • Meghan befragt die Mitgründerin von The 19th, einer gemeinnützigen Nachrichtenorganisation.
Anzeige
Anzeige

Für gewöhnlich tritt Herzogin Meghan (39) in der Öffentlichkeit als Rednerin oder Interviewte auf. Jetzt darf die Ehefrau von Prinz Harry (35) in eine andere Rolle schlüpfen: Am 14. August wird sie ihren Beitrag zu einem virtuellen Gipfeltreffen leisten und ein Interview mit Emily Ramshaw führen, einer Mitgründerin von The 19th, einer gemeinnützigen Nachrichtenorganisation, die vorwiegend über Frauen und Politik berichtet.

„Dass The 19th sich dazu bekennt, über Menschen zu berichten, die unterrepräsentiert sind, ist wichtiger denn je“, erklärt die Herzogin in einem Statement der US-Zeitschrift „Glamour“. „Ich freue mich darauf, die Mitbegründerin zu fragen, was es bedeutet, ein Medienunternehmen aufzubauen, dessen Kern die Gleichstellung der Geschlechter, die Vielfalt und die Gemeinschaft sind.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Die Organisation, die gleichzeitig den Gipfel ausrichtet, bestätigte Meghans Teilnahme auf Twitter. Die Herzogin wird das Event abschließen, das von weiteren nahmhaften Frauen unterstützt wird, darunter unter anderem Hillary Clinton (72), Kamala Harris (55), Melinda Gates (55) und Meryl Streep (71).

RND/jom/spot

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen