• Startseite
  • Promis
  • Herzogin Meghan Markle: Zweites Kind durch Fehlgeburt im Juli verloren

Herzogin Meghan hatte im Juli eine Fehlgeburt

  • Herzogin Meghan Markle hat ihr zweites Kind verloren.
  • Das schildert sie in einem Artikel für die „New York Times“.
  • Sie habe damals beim Wickeln ihres Sohnes Archie einen Krampf im Bauch gespürt.
Anzeige
Anzeige

In einem Artikel für die „New York Times“ gibt Herzogin Meghan Markle bekannt, dass sie im Juli eine Fehlgeburt hatte. Darin schildert sie, wie sie damals ihren Sohn Archie (1) wickelte und plötzlich einen Krampf im Bauch spürte.

„Ich fiel mit ihm in den Armen zu Boden und summte ein Schlaflied, um uns beide ruhig zu halten. Die fröhliche Melodie stand in krassem Gegensatz zu meinem Gefühl, dass etwas nicht stimmte“, schreibt sie im Artikel mit der Überschrift „Die Verluste, die wir teilen“. Nach den Schmerzen sei sie im Krankenhaus gewesen, wo sie schließlich die schreckliche Diagnose erhielt.

Unerträglicher Schmerz

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Meghan beschreibt ihre Gefühlswelt und die ihres Mannes Prinz Harry sehr genau: „Ich hielt die Hand meines Mannes. Ich spürte die Feuchtigkeit seiner Handfläche und küsste seine Handknöchel, feucht von unseren beiden Tränen.“ Ein Kind zu verlieren, bedeute fast unerträglichen Schmerz, schreibt Meghan weiter.

RND/nis

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen