• Startseite
  • Promis
  • Helene Fischer muss Konzert in Österreich wegen Corona wieder absagen

Wegen Corona: Helene Fischer muss Konzert in Österreich wieder absagen

  • Fans von Helene Fischer (36) müssen noch länger warten, bis sie den Schlagerstar wieder live auf der Bühne sehen können.
  • Wegen der Corona-Pandemie wird ein Konzert in Österreich bereits zum zweiten Mal verschoben.
  • Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben.
Anzeige
Anzeige

Wegen der Corona-Pandemie muss Schlagerstar Helene Fischer (36) ihr Bühnencomeback erneut verschieben. Wenig überraschend findet ein für den 23. März in Bad Gastein in Österreich geplanter Auftritt nicht statt, berichtete zunächst das Portal „oe24″. Es ist bereits das zweite Mal, dass das Open-Air-Konzert wegen Corona ausfällt – ursprünglich sollte es am 4. April 2020 im Rahmen des Festivals „Sound & Snow Gastein“ stattfinden.

Die gute Nachricht: „Das Konzert wird jedoch nachgeholt. Wir sind wegen eines neuen Termins mit dem Management in regen Verhandlungen“, sagte Veranstalter Klaus Leutgeb dem Portal. Die „Bild“-Zeitung berichtet, dass das Konzert jetzt im Januar 2022 stattfinden soll. Leutgeb bestätigte das nicht, sagte aber zu „Bild“: „Ich wünsche mir, dass wir in das Jahr 2022 mit einer Botschaft der Lebensfreude starten. Wir werden bis dahin ein Konzept haben, das ein sicheres und angenehmes Konzerterlebnis für alle Beteiligten garantiert.“

Helene Fischer: Etwas andere Weihnachtsshow

Auf Konzertbühnen hatte sich Helene Fischer zuletzt rar gemacht, seit 2018 war sie nicht mehr auf Tour. Ihre traditionelle Weihnachtsshow im ZDF konnte 2020 wegen der Corona-Pandemie auch nicht in der gewohnten Form stattfinden, es wurde lediglich ein Zusammenschnitt mit Highlights der vergangenen Jahre gezeigt.

RND/seb

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen