Halloween-Queen Heidi Klum: Ihr Kostüm ist so gruselig wie noch nie

  • Über mehrere Stunden hinweg wird Heidi Klum mal wieder für ihr Halloween-Outfit gestylt.
  • In einem New Yorker Schaufenster können Fans bei der Verwandlung zuschauen.
  • Das Ergebnis ist wirklich zum Fürchten.
Anzeige
Anzeige

New York. Für ihre traditionelle Halloween-Feier hat sich TV-Star Heidi Klum diesmal in einen Horror-Cyborg mit teils heraushängenden Organen verwandelt. Die stundenlange Verkleidung geschah diesmal publikumswirksam in einem New Yorker Schaufenster.

Das 46-jährige Model hatte am Donnerstagmorgen – umringt von einem Team aus Stylisten, PR-Leuten und Smartphones – den Raum eines großen Internethändlers an einer Einkaufsstraße in Manhattan betreten und sich dann von Maskenbildnern stundenlang verwandeln lassen. Immer wieder winkte sie Schaulustigen vor dem Fenster zu und bekam Handys gereicht, um ihre Social-Media-Kanäle zu bedienen.

Video
Halloween: Heidi Klum wird zu Alien-Cyborg
1:04 min
Topmodel und TV-Star Heidi Klum ist für ihre traditionelle Halloween-Feier bekannt. Dieses Jahr hat sie sich in einen gruseligen Cyborg verwandelt.  © dpa
Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Während des Stylings diskutieren die Fans schon wild: Klums Abonnenten tippten bereits unter anderem auf ein Alien, einen Conehead, Frankensteins Braut, den Joker, Nofretete, Marie Antoinette, Terminator sowie Two-Face. Auch die Freiheitsstatue, „Die Königin der Verdammten“, Medusa, das Monster aus „The Shape of Water“, eine Mumie und ein Zombie aus „The Walking Dead“ sind im Rennen. Sogar US-Präsident Donald Trump (73) nannte ein Fan.

Zu sehen gab es das Ergebnis dann auf Klums Halloween-Party, die 20-jähriges Jubiläum feierte. Mit dabei gewesen sein sollen auch Stars wie Ice T, Coco Austin, Dylan Sprouse, Barbara Palvin oder Questlove. Den größten Auftritt legte Klum aber selbst hin. Sie ließ sich laut US-Medienberichten zusammen mit Ehemann Tom Kaulitz (30) in einem mit Biohazard-Symbolen versehenen, gläsernen Wagen vorfahren. Während Klums Kostüm durch aufgerissene Haut, heraushängende Gedärme, Narben und Metallimplantate eine Menge gruselige Details zur Schau stellte, hielt es Kaulitz schlichter. Er hatte sich als blutverschmierter Astronaut verkleidet.

1 von 21
1 von 21
Heidi Klum als Horror-Cyborg.  @ Quelle: Charles Sykes/Invision/AP/dpa
Anzeige

„Ich habe es geliebt“

„Ich war auf einer Mission im Weltraum und habe nach einem neuen Planeten gesucht, weil wir unseren fast zerstört haben“, erklärte Kaulitz in einem Interview mit „Entertainment Tonight“. „Dadurch habe ich sie gefunden und zurückgebracht, weil ich dachte, sie könnte nützliche Informationen für uns haben.“ Er selbst habe für sein Kostüm nur vier Stunden benötigt, verriet der Musiker. Und Klum fügte über ihre Aufmachung hinzu: „Ich habe heute die Zeit völlig aus den Augen verloren. Ich weiß nicht einmal, wie lange das für mich gedauert hat.“

Anzeige

Dass sie sich vor den Augen der Fans verwandelte, habe sie geliebt, so Klum weiter. „Weil all die Fans, all die Leute, die Halloween lieben und Kostüme lieben, vorbeikamen ... Sie konnten sehen, was diese wundervollen Maskenbildner für ihren Lebensunterhalt in der Filmindustrie tun, normalerweise bekommen die Leute solche Sachen nicht zu sehen.“

RND/dpa/spot