• Startseite
  • Promis
  • Hamburger Neuzugang: Hugo Egon Balder zieht in die „schönste Stadt“

Hamburger Neuzugang: Hugo Egon Balder zieht in die „schönste Stadt“

  • Tschüss Köln – hallo Hamburg: Hugo Egon Balder ist in die Hansestadt gezogen.
  • Dort freut er sich auf kulinarische Genüsse und aufs Musikmachen in seiner Kneipe „Zwick“.
  • Einstweilen hat Balder noch Bühnenverpflichtungen in Berlin, deshalb sind die Kisten in Hamburg noch nicht ausgepackt.
Anzeige
Anzeige

Hamburg liebt man. Geht gar nicht anders. Die Hansestadt ist jetzt auch die neue Heimat von Hugo Egon Balder. Der 70-jährige „Tutti Frutti“-Moderator verwirklicht so – mit seiner Ehefrau Elena (54) – ein lange geplantes Vorhaben. „Es war immer mein Wunsch, in die schönste Stadt Deutschlands zu ziehen“, sagte Balder gegenüber „Bild.de“. Er habe aber warten wollen, bis seine beiden Kinder die Schule hinter sich haben. „Das ist jetzt der Fall. Sie leben bei ihrer Mutter und wollen studieren.“

Eine schöne Mietwohnung habe er nach dem Weggang aus Köln in Blankenese gefunden. Wonach er strebe, seien Ruhe und Spaziergänge am Elbstrand, so Balder zur „Bild“. So richtig hanseatisch eingrooven kann Balder sich derzeit indes noch nicht – er steht gerade regelmäßig in Berlin auf der Bühne.

Das Stream-Team Was läuft bei den Streamingdiensten? Was lohnt sich wirklich? Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. gibt‘s jetzt im RND-Newsletter „Stream-Team“ – jeden Monat neu.

Geschäftlich hatte er sowieso schon einen Koffer in St. Pauli. Als Mitinhaber des „Zwick“, so verriet er auf „Bild.de“, „freue ich mich auf meine Kneipe, in der ich dann hoffentlich wieder Musik machen kann.“ Weitere Vorfreuden sind kulinarischer Art: Labskaus und ein Fischbrötchen mit Nordseekrabben.

RND/big

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen