• Startseite
  • Promis
  • Guido Maria Kretschmer auf Demo gegen Tierversuche: „Mir kamen die Tränen“

Guido Maria Kretschmer auf Demo gegen Tierversuche: „Mir kamen die Tränen“

  • Nach dem Auftauchen von verstörenden Videos aus einem Tierversuchslabor bei Hamburg sind am Samstag Tausende auf die Straße gegangen.
  • Auch TV-Star Guido Maria Kretschmer protestierte – und wurde emotional.
  • Er fordert, dass Tierversuche in dieser Form verboten werden.
Anzeige
Anzeige

Hamburg. Tausende Menschen haben am Samstag in Hamburg gegen Tierversuche demonstriert und die Schließung eines umstrittenen Versuchslabors in der Nähe der Hansestadt gefordert – darunter auch TV-Star Guido Maria Kretschmer („Shopping Queen“). Im Gespräch über die Videos aus dem Versuchslabor wurde er emotional.

„Ich glaube, dass man Tieren eine Stimme geben muss. Was hier passiert ist, ist eine große Sauerei. Und ich glaube, wenn man Tiere liebt, kann man nicht ertragen, was den Tieren da angetan wird“, sagte Kretschmer dem Sender RTL. Tierversuche gehörten seiner Meinung nach gestoppt. „Und mir kamen die Tränen, als ich das gesehen habe. Ich glaube, alle, die jetzt überlegen, was ist das, die müssen sich mal diese Videos anschauen. Da glaubt man ja gar nicht, dass Menschen das Tieren antun können.“

„Das muss bestraft werden“

Kretschmer hat eine klare Forderung: „Die Politik muss das jetzt endlich abschaffen, dass Tierversuche gemacht werden in dieser Form, wie sie jetzt passieren, dass Quälereien passieren“, sagte er RTL. Es gebe sicherlich eine wissenschaftliche Berechtigung für Tierversuche, „aber dennoch muss man sagen, dass man da sehr wohl aufpassen muss, dass man die Tiere respektiert. Und wenn Sie sehen, was da passiert bei der LPT, dann ist das wirklich ein großes Verbrechen, das bestraft werden müsste.“

Das angegriffene Unternehmen Laboratory of Pharmacology and Toxicology (LPT) will nach eigenen Angaben mit den Behörden kooperieren. LPT führt eigenen Angaben zufolge Auftragsstudien für Kunden durch. Dabei handele es sich um „präklinische Prüfungen einer Substanz auf Toxizität, bevor diese in die klinische Prüfung geht, das heißt am Menschen getestet wird“. Auf heimlich aufgenommenen Videos sind Quälereien von Hunden und Affen zu sehen.

RND/seb/dpa