Freundin postet skurriles Bild: Wird Tesla-Gründer Elon Musk Vater?

  • Wie ein Instagram-Bild und ein Kommentar der Indie-Musikerin Grimes nahelegen, erwartet sie ihr erstes Kind.
  • Das retuschierte Foto zeigt die Sängerin mit einem durchsichtigen Babybauch.
  • Vater wäre demnach Tesla-Chef Elon Musk, mit dem die Sängerin seit 2018 zusammen ist.
Anzeige
Anzeige

Mit einem kontroversen Foto und einem mehr oder weniger kryptischen Kommentar hat Musikerin Grimes (31, „Oblivion“) das Gerücht in die Welt gesetzt, dass sie schwanger ist. Seit 2018 ist Grimes, deren bürgerlicher Name Claire Boucher ist, mit dem Tesla-Gründer und Multimillionär Elon Musk (48) zusammen. Auf Instagram postete die Musikerin – die derzeit auch an einem neuen Album arbeitet – ein retuschiertes Bild, in dem auf ihrem gewölbten Babybauch ein Fötus zu sehen ist.

Grimes postet Foto mit Babybauch

Auf einen Kommentar, der darauf hinwies, dass sie ihre Brustwarzen nicht nach den Instagram-Richtlinien zensiert habe, antwortete sie schließlich: „Ich habe kurz darüber nachgedacht, sie zu zensieren (es wird vermutlich sowieso runtergenommen) aber das Foto ist viel ungezähmter mit den Nippeln. Außerdem ist es ein sehr wilder und kriegerischer Zustand, schwanger zu sein. [...]“ Für viele Fans eine eindeutige Bestätigung. Nachdem das Bild von Instagram tatsächlich gelöscht worden ist, hat Grimes es mittlerweile noch einmal hochgeladen – diesmal mit verdeckten Brustwarzen. „Zensiert für Insta haha – bin fast damit durchgekommen“, schrieb sie dazu.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Unter dem Gesichtspunkt der neuen Informationen sehen Fans nun auch in einem anderen Foto in Grimes' Instagram-Feed eindeutige Anzeichen: In einem Bild vom November scheint sich bereits ein vermeintlicher Babybauch bei der sonst extrem dünnen Künstlerin abzuzeichnen. Für Grimes wäre es das erste Kind. Musk dagegen hat bereits fünf Söhne mit seiner ersten Frau Justine Wilson (47).

Anzeige

RND/mia/spot

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen