• Startseite
  • Promis
  • „Gladiator“-Star Ralf Moeller: Seine Eltern haben endlich einen Impftermin

„Gladiator“-Star Ralf Moeller: Seine Eltern haben endlich einen Impftermin

  • Dass seine Eltern noch immer nicht gegen Corona geimpft sind, macht Hollywoodstar Ralf Moeller (62, „Gladiator“) wütend.
  • Jetzt haben Helmut (91) und Ursula (84) immerhin einen Impftermin.
  • Der Schauspieler bleibt aber skeptisch.
Anzeige
Anzeige

Vor einigen Wochen hatte Hollywoodstar Ralf Moeller (62, „Gladiator“) seine Wut darüber, dass seine Eltern noch immer nicht gegen Corona geimpft sind, öffentlich gemacht. Jetzt gibt es gute Nachrichten: Helmut (91) und Ursula (84) haben zumindest einen Impftermin, der soll Mitte März sein, die zweite Impfung drei Wochen später folgen.

Allein der Weg dorthin war allerdings beschwerlich, sagte Moeller der „Bild“-Zeitung: Anderthalb Stunden habe er am Telefon verbracht, „ich weiß gar nicht, wie das 80- bis 90-Jährige alleine schaffen sollen“. Und davon, dass der Termin wirklich wie vereinbart zustande kommt, ist er nicht überzeugt. Im Gegenteil: „Ich glaube nicht daran. Leider werden wir von der Politik gerade extrem vertröstet. Die Politik sollte einfach ehrlicher sein und den Menschen offen sagen, dass es mit den Impfungen noch sehr, sehr lange dauern wird. Die Leute haben immer mehr das Gefühl, hingehalten zu werden“, sagte Moeller der Zeitung.

Anzeige

Ralf Moeller hofft auf Lockerung des Lockdowns

Anzeige

Mit Blick auf den Lockdown in Deutschland wünscht sich der Hollywoodstar, der sich zurzeit um seine Eltern in Recklinghausen kümmert, erste Lockerungen: „Fitnessstudios und Restaurants sollten langsam wieder öffnen dürfen. Die haben vernünftige Hygienekonzepte, in kleinen Gruppen könnte man dort wieder Leute reinlassen. Die Menschen brauchen allmählich ein Licht am Ende des Tunnels.“

RND/seb

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen